Ungewöhnliche Blicke auf die Stadt Stadtmarketingverein GMHütte bringt Kalender heraus

Von Wolfgang Elbers

Premiere: (von links) Stadtmarketing-Geschäftsführer Olaf Bick, Vorsitzender Rudolf Festag und Vorstandsmitglied Hans-Joachim Graef präsentieren mit Fotograf Fritz Schwarzenberger den Wandkalender „Georgsmarienhütte entdecken“. Foto: Michael GründelPremiere: (von links) Stadtmarketing-Geschäftsführer Olaf Bick, Vorsitzender Rudolf Festag und Vorstandsmitglied Hans-Joachim Graef präsentieren mit Fotograf Fritz Schwarzenberger den Wandkalender „Georgsmarienhütte entdecken“. Foto: Michael Gründel

Georgsmarienhütte. Die Motive sind so ungewöhnlich wie das 60-mal-60-Zentimeter-Großformat: Unter dem Titel GMHütte entdecken“ präsentiert der Stadtmarketingverein in diesem Jahr eine Premiere – einen Kalender mit komponierten Bildern des Fotografen Fritz Schwarzenberger.

Das Stadtmarketing-Vorstandsmitglied Hans-Joachim Graef: „Die Fotos sind eine Mischung aus Realität und inszenierten Aufnahmen, eine Kombination verschiedener Momente, um eine optimale visuelle Wirkung zu erzielen.“ Das Ergebnis für den Vorsitzenden Rudolf Festag: „Ein hochwertiger Kalender mit überraschenden Blicken auf die Stadt, die ein perfekter Wandschmuck sind.“

Fotograf Schwarzenberger hat die Panorama-Bilder so konzipiert, dass sie besondere Stimmungen vermitteln. Das Januar-Blatt zeigt einen faszinierenden Blick auf das leuchtende Stadtzentrum, im Februar werden die Klöcknerhäuser ins Bild gesetzt, März und April bieten fantastische Naturimpressionen, der Mai sorgt mit strahlend blauem Himmel über dem Sutarb für Frühlingsgefühle, und auch der Juni zeigt einen idyllischen „Stadt im Grünen“-Moment. Die zweite Jahreshälfte überrascht dann mit Aufnahmen Richtung Dröper, vom Schnettberg oder aus dem winterlichen Kasinopark.

Der 60-jährige Schwarzenberger, der sich vor 30 Jahren mit einem Studio in GMHütte selbstständig gemacht hat: „Ich bin jeweils mehrmals für die Aufnahme an den Orten gewesen und habe dann die besten Augenblicke zusammengesetzt – die faszinierendste Wolkenkonstellation beziehungsweise die optimale Lichtsituation oder besondere Schattenwirkungen ausgewählt.“ Resultat: eine zum Teil gemäldehafte Wirkung. Die Faszination der Bilder wird noch durch einen nur auf das jeweilige Monatsfoto aufgelegten Drucklack verstärkt.

Die Idee für den besonderen GMHütter Kalender, der nicht auf die bekannten Sehenswürdigkeiten, sondern die etwas anderen Seiten der Stadt setzt, entstand vor zwei Jahren. Zunächst war daran gedacht, Bilder verschiedener Fotografen zu berücksichtigen, doch Schwarzenbergs Panoramabilder-Konzept überzeugte sofort den Stadtmarketingvorstand. Geschäftsführer Olaf Bick: „Wir planen, auch in den kommenden Jahren einen Kalender herauszubringen mit jeweils wechselnden Konzepten.“

Kalender „Georgsmarienhütte entdecken“, Auflage: 2000 Exemplare, Verkaufsstellen: Rathaus, Schreibwaren Fröse, Buchhandlung Sedlmair, Papiermarkt, Spiel+Freizeit Nagel, Burmeister Schreibwaren, Presse-Tabak-Papier Pawlak im Combi-Markt und Druckerei Lamkemeyer, Verkaufspreis: 24,945Euro.