Ocker-Gutschein startet Hilter führt regionale Währung ein

Von Kathrin Pohlmann

Mitglieder von „Hilter vereint“ präsentieren Ocker-Gutschein: v.l. Heinz-Günter Stolle, Marc Schewski, Hans-Ulrich Bäumker und Enke Reinschmidt. Foto: Kathrin PohlmannMitglieder von „Hilter vereint“ präsentieren Ocker-Gutschein: v.l. Heinz-Günter Stolle, Marc Schewski, Hans-Ulrich Bäumker und Enke Reinschmidt. Foto: Kathrin Pohlmann

Hilter. Die Gemeinde Hilter führt seine eigene regionale Währung ein – den Ocker-Gutschein. Damit soll die regionale Kaufkraft in der Gemeinde gestärkt werden.

Hilter führt eine eigene Währung ein – den sogenannten Ocker-Gutschein. Erste Anlaufstelle ist die Bücherstube Stolle in Hilter. Hier ist der Gutschein ab sofort erhältlich. „Fast alle Einzelhändler der Gemeinde beteiligen sich an dem Gutscheinsystem“, sagt Bürgermeister Marc Schewski.

Das Ziel der regionalen Währungen ist es, die regionale Wirtschaft zu fördern und auch zu stabilisieren. Durch den kleinen Raum, in dem das Geld verwendet wird, bleibt die Kaufkraft für damit getätigte Geschäfte in der Region. „Wir wollen Umsatz und Steuern in der Gemeinde halten“, sagt auch Heinz-Günter Stolle von der Bücherstube Stolle dazu.

Die Idee zu dem Geschenkgutschein wurde im Frühjahr bei der Mitgliederversammlung von „Hilter vereint“ eingebracht. Knapp ein halbes Jahr brauchte es bis zur Umsetzung. „Für den Ockermarkt gab es immer den Ocker-Euro, der war aber nur während des Marktes gültig. Der Gutschein ist nun immer einlösbar“, erklärt Enke Reinschmidt von „Hilter vereint“. Die regionale Währung ist in Form von Plastikkarten im Scheckkartenformat zu bekommen, und es gibt sie im Wert von fünf, zehn und 20 Euro. Die beteiligten Geschäfte erkennen Kunden an Hinweisaufklebern und Aufstellern an der Kasse. Eine ausführliche Liste der Geschäfte wird demnächst auf der Homepage der Gemeinde veröffentlicht.

Der Ocker-Gutschein kann wie Bargeld verwendet werden und ist demnach auch übertragbar auf andere Personen. Er wird auch erstmals in der Tombola des Ockermarktes verlost.