Rocker lieben es scharf Ehrenamtliche versorgen Musiker bei Hütte Rockt

Von Danica Pieper

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ehrenamtliche sorgen bei Hütte Rockt für die Verpflegung von Musikern und Helfern. Foto: Andre HavergoEhrenamtliche sorgen bei Hütte Rockt für die Verpflegung von Musikern und Helfern. Foto: Andre Havergo

Georgsmarienhütte. Die Festivalbesucher bekommt sie nie zu sehen, und doch würde Hütte Rockt ohne sie nicht laufen: die Catering-Crew. Etwa 200 Musiker und Helfer bekochen die Küchenkräfte während des Festivalwochenendes in Georgsmarienhütte – ehrenamtlich.

Rocken macht hungrig – das weiß auch das Team von Hütte Rockt. Damit die Musiker und Helfer während des Festivals bei Kräften bleiben, kümmern sich jeweils sechs Küchenkräfte in zwei Schichten um ihr leibliches Wohl: morgens, mittags, abends und manchmal auch spät in der Nacht. Doch das war nicht immer so: In den Anfangszeiten des Festivals stellte das Organisationsteam einfach einen Topf Kartoffelsalat und einen Topf Heißwürstchen auf den Tisch – mit mäßiger Resonanz: „Die Leute fanden das nicht ganz so gut“, erinnert sich der Hütte Rockt-Vorsitzende Marius Kleinheider. Also fragte er Andrea Werning, die beste Freundin seiner Tante, ob sie nicht auf dem Festival kochen wolle. „Mitgehangen, mitgefangen“, sagt Werning und lacht.

Mittlerweile ist die Diätassistentin zum sechsten Mal beim Hütte Rockt dabei und so etwas wie das Herzstück der Catering-Crew. Mindestens sechs Wochen im Voraus beginnt sie mit der Planung, stellt das Menü zusammen und besorgt die Lebensmittel. Zudem muss sie sich auf die Sonderwünsche der Musiker einstellen: „Vegetarisch, vegan, Nahrungsmittelallergie... wir machen alles“, erklärt Werning. Am Samstagmittag steht eine mexikanische Gemüsesuppe auf dem Programm. Werning entnimmt einen Teil für die Veganer und Vegetarier, bevor sie reichlich Würstchenstücke in den Topf gibt. „Ohne Fleisch geht hier gar nichts“, meint sie. Und noch eins hat sie schnell festgestellt: Musiker und Helfer haben es gerne scharf. „Da muss ordentlich Pfiff rein“, erklärt sie.

Wie der erste Festivaltag war, lesen Sie hier ››

Wichtiger Bestandteil des Küchenteams sind die Malteser. Nachdem Werning beim Hütte Rockt zugesagt hatte, besorgten ihr die Organisatoren eine Feldküche. Doch da sie damit zunächst nicht umgehen konnte, fragte sie die Malteser-Ortsgruppe aus Glandorf um Rat. Seitdem gilt das Prinzip „Eine Hand wäscht die andere“: Malteser helfen auf dem Hütte Rockt und Mitglieder des Festivalvereins auf den Veranstaltungen der Malteser. Auch Michael und Ulla Salmon sind zum wiederholten Male beim Hütte Rockt dabei. Sie kennen das Festival nicht nur durch die Malteser, sondern auch durch ihren Sohn, der sich dort unter anderem um die Elektrik kümmert. „Das macht immer viel Spaß“, meint Ulla Salmon, die extra ihren Dienstplan auf das Hütte Rockt abgestimmt hat.

Während der Aufbauphase bekommen die Helfer eine warme Mahlzeit am Abend. Am Festivalwochenende selbst kochen die Küchenkräfte dann dreimal am Tag für die rund 200 Musiker und Helfer. In diesem Jahr gibt es sogar noch einen Nachschlag, denn am ersten Festivaltag haben die Essensgäste so zugelangt, dass die Organisatoren nachts noch Pizza bestellen mussten. Für den Samstag hat Werning daher vorgesorgt und Ravioli als Mitternachtsimbiss vorbereitet: „Das hatten wir noch nie, sonst war nachts immer noch etwas übrig.“ Kulinarischer Höhepunkt dürfte jedoch der Samstagabend mit Jägerschnitzel und Bratkartoffeln werden. Rund 220 Schnitzel und über 100 Kilogramm Kartoffeln haben die Küchenkräfte zu diesem Zweck in die Pfanne gehauen. „So etwas Feudales gibt es sonst nicht. Die werden uns die Füße küssen“, ist sich Werning sicher.

Für Marius Kleinheider ist der Einsatz der Küchencrew sowie der insgesamt rund 180 Ehrenamtlichen auf dem Festival von unschätzbarem Wert: „Wenn wir sie alle bezahlen müssten, würde es so eine Veranstaltung wahrscheinlich nicht geben.“

Hier geht es zu den Fotos von Tag eins und Tag zwei


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN