Wunsch eines Sechstklässlers erfüllt GMHütter Hauptschüler auf dem Platz mit Joe Enochs

Von Danica Pieper


Georgsmarienhütte. Diese Sportstunde werden die etwa 20 Sechstklässler der Carl-Stahmer-Hauptschule bestimmt nicht so schnell vergessen: Ex-Profifußballer Joe Enochs schaute auf dem Kunstrasenplatz an der Hochstraße vorbei, um mit den Kinder Dribbeln und Pässe zu üben.

Der zwölfjährige Oliver hatte sich die Trainingsstunde vom Katholischen Verein für soziale Dienste gewünscht.

„Jawohl! Sehr gut!“ – Joe Enochs ist zufrieden mit den Dribbelkünsten der Carl-Stahmer-Hauptschüler. „Das war schon viel besser als im ersten Durchgang“, lobt der Ex-Vfl-Spieler die etwa 20 Jungen und Mädchen. Dass die Sechstklässler an diesem Morgen mit einem echten Fußballprofi trainieren können, verdanken sie ihrem Mitschüler Oliver. Der Zwölfjährige hatte an der weihnachtlichen Wunschaktion des Katholischen Vereins für soziale Dienste (SKM) teilgenommen, bei der vom Verein betreute Kinder sich etwas wünschen durften, das man nicht kaufen kann. „Einer wollte mit der Müllabfuhr mitfahren, ein Mädchen wollte Brautkleider anprobieren und Oliver hat sich ein Training mit dem VfL gewünscht“, berichtet Sozialpädagogin Ulla Gerdts.

Der VfL willigte ein, Olivers Wunsch zu erfüllen, auch wenn die Drittligamannschaft wegen eines Auswärtsspiels nicht an dem Training teilnehmen konnte. Dafür erklärte sich Ex-Spieler Joe Enochs bereit, die Kinder zu unterrichten. Den meisten Sechstklässler war der 42-Jährige bis dahin unbekannt, sodass Lehrer Jörg Ritterbusch seine Schüler erst einmal in Enochs‘ Profikarriere einführte und ihnen auch sein „Tor des Monats“ gegen Bayern München zeigte. „Danach waren sie ganz begeistert und sind auch gleich auf ihn zugelaufen, als sie ihn gesehen haben“, berichtet David Lammers vom SKM.

Oliver, der auch im Verein Fußball spielt, freute sich, dass sein Wunsch in Erfüllung ging und seine Mitschüler beim Training dabei sein durften. Am meisten beeindruckte ihn Enochs‘ entspannte Art: „Er schreit nicht so.“