Wintertrip auf der Waldbühne „Scrooge“-Premiere in Georgsmarienhütte: Das ändert sich für Besucher

Hat mit Weihnachten gar nichts im Sinn: der geizige Geldverleiher Ebenezer Scrooge, der in der Weihnachtsnacht von Geistern heimgesucht wird.Hat mit Weihnachten gar nichts im Sinn: der geizige Geldverleiher Ebenezer Scrooge, der in der Weihnachtsnacht von Geistern heimgesucht wird.
Waldbühne

Georgsmarienhütte . Nicht nur durch das Bühnenbild mit einem acht Meter hohen Tannenbaum, sondern auch von den Temperaturen her dürfte adventliche Stimmung garantiert sein: Denn in diesem Jahr spielt die Waldbühne Kloster Oesede ihr Winterstück erstmals als Open-Air: „Scrooge – eine Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens Klassiker "A Christmas Carol".

Premiere ist am Samstag um 16 Uhr unter 2G-Regeln und Maske bis zum Platz. Insgesamt acht Aufführungen stehen an den vier Adventswochenenden auf dem Spielplan. Jeweils 500 Zuschauer sind pro Termin zugelassen und schon mehr als 27

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN