Rückblick auf „bewegte Zeiten“ Buchpremiere mit Georgsmarienhütter Aktivisten der 70er und 80er

Veteranentreffen zur Buchpräsentation im Kolpinghaus: die beiden Herausgeber von "Erinnerungen an bewegte Zeiten", Rainer Korte (links) und Hans-Georg Weisleder.Veteranentreffen zur Buchpräsentation im Kolpinghaus: die beiden Herausgeber von "Erinnerungen an bewegte Zeiten", Rainer Korte (links) und Hans-Georg Weisleder.
Wolfgang Elbers

Georgsmarienhütte . In den 1970er Jahren kam der Geist der Veränderung auch in der Hüttenstadt an: Statt Vietnam-Krieg oder gesellschaftliche Tabu-Brüche ging es hier aber zum Beispiel um die Ostermärsche, ein selbstverwaltetes Jugendzentrum, Bürgerinitiativen oder Widerstand gegen die Verlegung der B51 und die A33. Auf diese etwas „andere Stadtgeschichte“ blicken 21 Aktivisten jener Zeit zurück.

50 Jahre ist GMHütte 2020 geworden, und jetzt gibt es auch ein Buch, das nachvollzieht, wie die Alltagsrealität in den Anfängen war und welche Veränderungen sich von den 70ern bis zu den 90ern vollzogen haben. 260 Seiten dick sind die vom

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN