Verletzung falsch eingeschätzt 15-Jähriger in Georgsmarienhütte von Hund gebissen – Halterin ermittelt

Nachdem ein Hund am Donnerstagabend einen Jugendlichen  in Georgsmarienhütte in die Wade biss, suchte die Polizei nach der Halterin. Diese meldete sich daraufhin bei der Polizei. (Symbolbild)Nachdem ein Hund am Donnerstagabend einen Jugendlichen in Georgsmarienhütte in die Wade biss, suchte die Polizei nach der Halterin. Diese meldete sich daraufhin bei der Polizei. (Symbolbild)
David Ebener

Georgsmarienhütte. Nachdem am Donnerstagabend ein Hund einen 15-Jährigen in die Wade gebissen hatte, suchte die Polizei nach Zeugen und der Halterin. Diese meldete sich anschließend bei der Polizei. Sie gab an, die Verletzung des Jugendlichen falsch eingeschätzt zu haben.

Der Jugendliche war laut einer Pressemeldung am Montag gegen 18.25 Uhr zu Fuß in Alt-Georgsmarienhütte auf der Berliner Straße in Richtung Bachstraße unterwegs. In Höhe eines kleinen Wäldchens traf er auf eine ihm unbekannte Frau mit z

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN