Kinder wollen mehr Präsenzveranstaltungen Wie funktioniert katholische Jugendarbeit in Georgsmarienhütte während der Pandemie?

Lena Dirks, Marlene Plogmann und Ann-Christin Pelke (von links) sind in Georgsmarienhütte für die Jugendarbeit der katholischen Kirche zuständig.Lena Dirks, Marlene Plogmann und Ann-Christin Pelke (von links) sind in Georgsmarienhütte für die Jugendarbeit der katholischen Kirche zuständig.
André Havergo

Georgsmarienhütte. Die Corona-Pandemie schränkt auch die kirchliche Jugendarbeit deutlich ein. Im Gespräch erzählen drei Vertreterinnen der katholischen Kirche in Georgsmarienhütte beispielhaft, wie Corona ihre Arbeit mit Jugendlichen verändert hat.

"Also erstmal: Auch wenn Vieles anders läuft, haben wir immer noch gut zu tun", erklärt Ann-Christin Pelke, Jugendreferentin der katholischen Pfarreiengemeinschaft Georgsmarienhütte-Ost. Sie möchte Angebote für Kinder und Jugendliche aller

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN