Frau beleidigt Dreijährigen als Missgeburt GMHütter Nachbarschaftsstreit landet vorm Amtsgericht Bad Iburg

Wegen Beleidigung verurteilte das Amtsgericht Bad Iburg eine GMHütterin, die die über ihr wohnende Familie samt dreijährigem Kind beschimpft hat.Wegen Beleidigung verurteilte das Amtsgericht Bad Iburg eine GMHütterin, die die über ihr wohnende Familie samt dreijährigem Kind beschimpft hat.
Michael Schwager

Georgsmarienhütte/Bad Iburg. Weil sei die über ihr wohnende Familie durch die Wohnungsdecke mit Schimpfworten bedacht hatte, verurteilte das Amtsgericht Bad Iburg eine 28-jährige Frau aus Georgsmarienhütte.

Was sich in den Morgenstunden des vergangenen 10. Mai zugetragen habe, sei lediglich „ein schmaler Ausschnitt eines breiten Geschehens“, erläuterte der Verteidiger der 28-Jährigen. Die Streitenden wohnen in übereinander liegenden Wohnungen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN