Versandaktion des Landes in der Kritik Im Osnabrücker Südkreis hat eine seit 26 Jahren tote Frau Impfpost erhalten

Ab Donnerstag kommender Woche soll die Impfterminvergabe für Ü80-Jährige starten, und das Land hat hierzu die Altersgruppe angeschrieben. Wie der Info-Brief auf den Weg gebracht worden ist, sorgt aber für Irritationen.Ab Donnerstag kommender Woche soll die Impfterminvergabe für Ü80-Jährige starten, und das Land hat hierzu die Altersgruppe angeschrieben. Wie der Info-Brief auf den Weg gebracht worden ist, sorgt aber für Irritationen.
Archiv/André Havergo

Osnabrück. Kritiker hatten es befürchtet: Bei der Briefaktion des Landes zur Impfterminvergabe gegen das Coronavirus ist es auch in der Region Osnabrück zu Pannen gekommen. Im Südkreis hat eine seit 26 Jahren tote Frau Post bekommen.

In der Südkreiskommune ist ein solches Schreiben zum Beispiel an eine in den 1990er-Jahren verstorbene Frau adressiert gewesen, die damals Mitte 50 war. Eine der Fragen, die jetzt die Verantwortlichen in den Rathäusern beschäftigt: Sind in

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN