Verkauf von Feuerwerk verboten Existenzen in Gefahr: So geht es Pyrotechnikern aus der Region Osnabrück

Pyrotechnik-Unternehmen in der Region Osnabrück stehen durch den Corona-Lockdown derzeit am Abgrund. (Symbolfoto)Pyrotechnik-Unternehmen in der Region Osnabrück stehen durch den Corona-Lockdown derzeit am Abgrund. (Symbolfoto)
dpa/Caroline Seidel

Bohmte/Georgsmarienhütte/Hörstel. Obwohl das Oberverwaltungsgericht Lüneburg das generelle Böllerverbot gekippt hat, bleibt der Verkauf von Pyrotechnik zu Silvester verboten. Wir haben die Pyrotechniker aus der Region Osnabrück gefragt, was das für sie, ihre Kunden, Hersteller, Lieferanten und die Stimmung zum Jahresausklang bedeutet.

Sebastian Riethues, Inhaber von Lightfire-Feuerwerke in Hörstel (Kreis Steinfurt), spricht von "gefühltem Berufsverbot" und ist froh, dass er als Solo-Selbstständiger außer seiner Frau und gelegentlichen 400-Euro-Aushilfen keine Beschäftigt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN