Wegen Coronavirus Keine Osterfeuer in Georgsmarienhütte

Symbolfoto: Marcel Kusch/dpaSymbolfoto: Marcel Kusch/dpa

Georgsmarienhütte. Weil öffentliche Veranstaltungen und Ansammlungen im Freien mit mehr als zwei Personen verboten sind, finden in Georgsmarienhütte keine Osterfeuer statt. Auch für Feuer unter Ausschluss der Öffentlichkeit gibt es nach Angaben der Stadt keine Genehmigung.

Die Coronakrise hat auch die Osterfeuer in Georgsmarienhütte erreicht. Um die Allgemeinverfügung des Landkreis Osnabrück zu erfüllen, werden in Georgsmarienhütte nach Angaben der Stadt keine Osterfeuer stattfinden. Die Verfügung sieht unter anderem vor, dass öffentliche Veranstaltungen und Ansammlungen im Freien mit mehr als zwei Personen verboten werden, um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten.

Zudem appelliert die Stadt Georgsmarienhütte daran, keine für die Osterfeuer vorgesehenen Grünabfälle an den bekannten Osterfeuerstätten abzulagern. Auch unter Ausschluss der Öffentlichkeit werde für die Feuer seitens der Stadt Georgsmarienhütte keine Abbrenngenehmigung erteilt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN