zuletzt aktualisiert vor

„Keine Hinterzimmerentscheidung“ GMHütter CDU: Nominierung unter Beteiligung der Mitglieder

Georgsmarienhütte. Der GMHütter CDU-Ortsverband erinnert daran, dass die Nominierung des Bürgermeisterkandidaten Ansgar Pohlmann durch offene Beteiligung aller Mitglieder erfolgt sei und rund 90 Prozent der Anwesenden für Pohlmann als CDU-Kandidaten gestimmt haben.

In einer Pressemitteilung stellt die GMHütter CDU heraus, dass seinerzeit alle Mitglieder aufgerufen waren, anhand des vom Stadtvorstand erarbeiteten Profils Kandidaten für das Bürgermeisteramt zu benennen. Das transparente und offene Verfahren sei auch von allen Ortsverbänden der CDU mitgetragen und mitbegleitet worden. „Wir haben eine breitestmögliche Beteiligung angestrebt und keine „Hinterzimmerentscheidung“ getroffen“, so der Stadtverbandsvorsitzende Benedikt Holz. Wie auch der damaligen Presseberichterstattung zu entnehmen gewesen sei, habe es mehrere Kandidaten gegeben. Die hohe Zustimmung für Pohlmann sei aufgrund dessen Kompetenz, der Tatsache, dass er durch seine politische Arbeit mit der Situation der Stadt bestens vertraut ist, sowie der Verwurzelung mit der Stadt erfolgt.