Genaue Bodenanalysen Wie teuer wird die Entsorgung der Altablagerungen auf dem GMHütter Rehlberg?

Große Erdmassen bewegt werden derzeit auf dem Sportplatz Rehlberg bei den Anfang September begonnenen umfangreichen Bodenarbeiten. Noch unklar ist allerdings, welche Kosten am Ende für die Entsorgung der Altlasten zukommen. Veranschlagt sind hier rund eine halbe Million Euro. Foto: Gert WestdörpGroße Erdmassen bewegt werden derzeit auf dem Sportplatz Rehlberg bei den Anfang September begonnenen umfangreichen Bodenarbeiten. Noch unklar ist allerdings, welche Kosten am Ende für die Entsorgung der Altlasten zukommen. Veranschlagt sind hier rund eine halbe Million Euro. Foto: Gert Westdörp
Gert Westdörp

Georgsmarienhütte. Die größte GMHütter Baustelle ist derzeit der Rehlberg, wo für rund neun Millionen Euro die Modernisierung des Sportplatzes zu einem Sport- und Freizeitareal mit Kampfbahn und Rasenfeld sowie einem aus zwei Bauteilen bestehenden Funktionstrakt erfolgt. Noch offen ist hier allerdings, wie teuer am Ende die Entsorgung der Altablagerungen kommt.

Seit September laufen die Bodenarbeiten. Nachdem beim Abbruch des Sportlerheims rund 7300 Tonnen an Alt-Materialien unterschiedlichster Art angefallen sind, werden im Bereich des Sportplatzes bis Anfang kommenden Jahres um die 20.000 Kubikm

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN