zuletzt aktualisiert vor

Mann musste ins Krankenhaus Feuerwehr birgt schwerkranken Georgsmarienhütter über Drehleiter

Über die Drehleiter wurde ein Patient aus seiner Wohnung befördert. Symbolfoto: Simone GraweÜber die Drehleiter wurde ein Patient aus seiner Wohnung befördert. Symbolfoto: Simone Grawe

Georgsmarienhütte. In einem Mehrfamilienhaus an der Georgsmarienhütter Schoonebeekstraße war ein Mann schwer erkrankt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Das Treppenhaus aber war relativ eng und der Mann recht korpulent.

Notarzt und Rettungsdienst versorgten den Patienten, konnten ihn aber nicht durch das Treppenhaus zum bereitstehenden Rettungswagen tragen, wie die Feuerwehr mitteilte. Gegen 11.50 Uhr sei deshalb die Feuerwehr alarmiert worden, sie brachte ihre Drehleiter mit.

Über den Balkon wurde der Mann auf den Rettungskorb der Drehleiter gelegt und so sicher und schonend nach unten gefahren. Von dort wurde er in den Rettungswagen und dann in eine Klinik gebracht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN