Drangsaliert und strafversetzt Wie ein Kloster Oeseder Lehrer ins Visier der Nazis geriet

Kloster Oesede von oben im Jahr 1934. Mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten ein Jahr zuvor begann die Einflussnahme auf Alfons Hoyers Tätigkeit als Leichtathletiktrainer. Foto: Sammlung HußmannKloster Oesede von oben im Jahr 1934. Mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten ein Jahr zuvor begann die Einflussnahme auf Alfons Hoyers Tätigkeit als Leichtathletiktrainer. Foto: Sammlung Hußmann
Picasa

Georgsmarienhütte. Weil er dem Druck der aufkommenden Nationalsozialisten nicht nachgeben wollte, hatte der Kloster Oeseder Alfons Hoyer mit Repressalien zu kämpfen. Am 14. November spricht Hoyers Großnichte Martina Sellmeyer über den mutigen Lehrer und Leichtathletiktrainer, an den sich in der Gemeinde noch viele Menschen erinnern.

Molestiae sit in maxime nesciunt provident ut recusandae. Rerum harum deleniti dolor nihil rem voluptas. Aut nostrum omnis soluta qui sunt. Quia mollitia omnis suscipit deleniti accusamus adipisci.

Modi velit neque est dolores porro aliquam excepturi. Mollitia in corporis assumenda quaerat quidem ratione. Deserunt non illo voluptatibus voluptatem. Veritatis sed dolores ipsam et est voluptas.

Temporibus velit qui dolorem illo eius molestiae. Quia perferendis doloremque est omnis sit autem. Necessitatibus est harum quaerat quidem. Vel veritatis earum quia rem laborum commodi ipsa. Qui ex ipsam voluptas ullam mollitia. Iure et magni sapiente ea.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN