Außen hui, innen Sanierungsfall Rund 260.000 Euro Schaden am GMHütter Feuerwehrhaus

Optisch ein Schmuckstück: Das Feuerwehrhaus Oesede an der Wellendorfer Straße weist allerdings starke Feuchtigkeitsschäden auf. Foto: Michael GründelOptisch ein Schmuckstück: Das Feuerwehrhaus Oesede an der Wellendorfer Straße weist allerdings starke Feuchtigkeitsschäden auf. Foto: Michael Gründel
Michael Gründel

Georgsmarienhütte. Es tropft durchs Dach, die Wände sind feucht und auch die Schimmelbildung ist nicht zu übersehen: Warum sich die seit vier Jahren bestehenden Feuchtigkeitsprobleme im Oeseder Feuerwehrhaus zu einer scheinbar unendlichen Geschichte entwickelt haben.

Recht zu bekommen ist manchmal eine langwierige Sache. Dies zeigt gerade wieder das seit September 2015 laufende "selbständige Beweissicherungsverfahren" wegen der Feuchtigkeitsschäden am vor rund elf Jahren von der Oeseder Feuerwehr in Be

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN