Kommt Recyclinghof nach Holsten-Mündrup? Erst einmal keine Mehrheit in GMHütte für Awigo-Pläne

Die Einfahrt zum Awigo-Recyclinghof an der Niedersachsenstraße, wo es keine Erweiterungsmöglichkeiten mehr gibt. Vor allem am Wochenende stauen sich die Fahrzeuge bis auf die Straße zurück.  Foto: Michael GründelDie Einfahrt zum Awigo-Recyclinghof an der Niedersachsenstraße, wo es keine Erweiterungsmöglichkeiten mehr gibt. Vor allem am Wochenende stauen sich die Fahrzeuge bis auf die Straße zurück. Foto: Michael Gründel
Michael Gründel

Georgsmarienhütte. Das ist rekordverdächtig: Rund fünf Stunden, bis gegen 23 Uhr hat am Mittwochabend die Sitzung des GMHüttter Verwaltungsausschusses (VA) gedauert. Einer der heißen Diskussionspunkte: Die Pläne der Abfallwirtschafts-Gesellschaft des Landkreises Osnabrück (Awigo), den Recyclinghof von der Unternehmenszentrale an der Niedersachsenstraße nach Holsten-Mündrup zu verlegen.

Schon im Vorfeld ist klar gewesen: Die mit Spannung erwartete VA-Entscheidung zeigt ein Zwischen-Meinungsbild, aber die endgültige Entscheidung fällt erst, wenn der Rat Anfang November zu seiner vorletzten Sitzung im laufenden Jahr zusammen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN