Tennisclubs bekommen das meiste GMHütter Sportförder-Mittel schon zur Jahresmitte ausgeschöpft

Spiel, Satz und Sieg: Von den 180.000 Euro Sportfördermitteln bekommen die vier Tennisclubs zum Teil bis zu rund 20.000 Euro.  Foto: dpa/Yoan ValatSpiel, Satz und Sieg: Von den 180.000 Euro Sportfördermitteln bekommen die vier Tennisclubs zum Teil bis zu rund 20.000 Euro. Foto: dpa/Yoan Valat
picture alliance / dpa

Georgsmarienhütte. Am Ende hat es vom Fach-Ausschuss das Lob "Supervorlage" gegeben: Die Verwaltung hat erstmals genau aufgeschlüsselt, wie sich die 180.000 Euro, die GMHütte jedes Jahr für die Sportförderung im Haushalt, jeweils auf die Anträge der Vereine verteilen. Warum die vier Tennisclubs mit bis zu rund 20.000 Euro den größten Anteil bekommen.

Die wichtigste Nachricht hat es gleich zu Beginn der Diskussion um die Verwendung der Sportförderung-Mittel gegeben: Das Geld für 2019 ist bereits zur Jahresmitte weitgehend ausgeschöpft. Michael Dreier, Abteilungsleiter Bildung und Sport,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN