23. Waschfest der Sophie-Scholl-Schule In GMHütte waschen Lehrer wieder Autos

Von pm

Rückblick: Zum 23. Mal werden für den Förderverein Autos gewaschen. Das Foto entstand im Jahr 2014. Archivfoto: Werner BarthelRückblick: Zum 23. Mal werden für den Förderverein Autos gewaschen. Das Foto entstand im Jahr 2014. Archivfoto: Werner Barthel

Georgsmarienhütte. 1997 traf sich das Kollegium der damaligen Carl-Stahmer-Hauptschule das erste Mal zum Waschfest „Lehrer waschen Autos“ an der SB-Waschanlage von Anneliese Stengel unterhalb der ESSO-Tankstelle in Oesede, um für einen Nachmittag Kreide und Schwamm gegen Lanze und Bürste zu tauschen. Seitdem waschen die Lehrer und Mitarbeiter der heutigen Sophie-Scholl-Schule jedes Jahr die Autos der Eltern ihrer Schüler oder die Fahrzeuge ihrer ehemaligen Schüler und Freunden der Schule.

 1997 traf sich das Kollegium der damaligen Carl-Stahmer-Hauptschule das erste Mal zum Waschfest „Lehrer waschen Autos“ an der SB-Waschanlage von Anneliese Stengel unterhalb der ESSO-Tankstelle in Oesede, um für einen Nachmittag Kreide und Schwamm gegen Lanze und Bürste zu tauschen. Seitdem waschen die Lehrer und Mitarbeiter der heutigen Sophie-Scholl-Schule jedes Jahr die Autos der Eltern ihrer Schüler oder die Fahrzeuge ihrer ehemaligen Schüler und Freunden der Schule.

Am Freitag, 30. August, stehen die Lehrer von 14 Uhr bis 18 Uhr an der WAP-Waschlage bereit, um gegen eine Spende für den Förderverein alles zu waschen, was ihnen vor die Waschbürste rollt. Auch in diesem Jahr haben sich die Lehrer wieder ein hohes Ziel gesteckt: 100 Fahrzeuge sollen vom dreckigen in den sauberen Zustand überführt werden.

Wie immer sorgt die Schülergenossenschaft „Coole Schule“ mit frischem Kuchen und Kaffee dafür, dass die Wartezeit der Fahrzeuglenker, Bei- und Mitfahrer angenehm überbrückt wird.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN