Böse Überraschung zum Schulstart GMHütter Grundschule muss neuen Spielbereich auf Schulhof sperren

Bauzaun als Absperrung: Das neu gestaltete Multifunktions-Spielfeld, das als Bürgerprojekt auf dem Schulhofbereich der Regenbogenschule entstanden ist, darf vorerst nicht mehr von den Schülern genutzt werden, da die dort aufgestellten Fitnessgeräte erst ab 13 Jahren zugelassen sind. Für Grundschüler ist das Angebot folglich nicht geeignet.  Foto: David EbenerBauzaun als Absperrung: Das neu gestaltete Multifunktions-Spielfeld, das als Bürgerprojekt auf dem Schulhofbereich der Regenbogenschule entstanden ist, darf vorerst nicht mehr von den Schülern genutzt werden, da die dort aufgestellten Fitnessgeräte erst ab 13 Jahren zugelassen sind. Für Grundschüler ist das Angebot folglich nicht geeignet. Foto: David Ebener
David Ebener

Georgsmarienhütte . Es sollte ein Vorzeige-Angebot werden: Auf dem Schulhof der Alt-GMHütter Regenbogenschule ist als Bürgerprojekt eine Mehrgenerationen-Spielfläche mit Fitnessgeräten entstanden. Doch jetzt gibt es lange Gesichter: Die Anlage musste gesperrt werden. Warum der Gemeinde-Unfallversicherungsverband sein Veto eingelegt hat.

Gut gemeint, bedeutet nicht automatisch auch gut gemacht. Das müssen jetzt auch die Mitglieder des Fördervereins der Regenbogenschule erfahren. Für rund 250.000 Euro, von denen die Hälfte der Summe mit Mitteln aus dem Bürgerfonds der Stadt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN