Umbauarbeiten bisher im Zeitplan Im GMHütter Rathaus werden 1,7 Millionen Euro investiert

Blick auf die Rathaus-Baustelle: So sieht es aktuell im Erdgeschoss aus, wo ein größerer zusätzlicher Sitzungssaal entsteht, der die Lücke zwischen dem Saal Niedersachsen mit mehr als 200 Plätzen und dem Saal Osnabrück, wo rund 20 Bürger die Ausschuss-Sitzungen verfolgen können, schließen soll. Foto: Stadt GMHütte/OttenBlick auf die Rathaus-Baustelle: So sieht es aktuell im Erdgeschoss aus, wo ein größerer zusätzlicher Sitzungssaal entsteht, der die Lücke zwischen dem Saal Niedersachsen mit mehr als 200 Plätzen und dem Saal Osnabrück, wo rund 20 Bürger die Ausschuss-Sitzungen verfolgen können, schließen soll. Foto: Stadt GMHütte/Otten

Georgsmarienhütte. Alles läuft bisher ohne Verzögerungen oder Mehrkosten: Das ist der Zwischenstand in Sachen Rathausumbau, der spätestens Ende des Jahres abgeschlossen wird. Neben der in diesem Jahr eröffneten neuen Kfz-Anmeldestelle entsteht im Erdgeschoss ein flexibel nutzbarer neuer Sitzungssaal mit Zwischenwänden.

Sit ipsum repudiandae autem sint. Tempore aperiam iure quo blanditiis corrupti. Eos eaque rerum esse ea. Vero nihil quis cupiditate maiores. Non saepe corrupti facere asperiores minima. Doloribus eius maiores sapiente ab officiis tempore est fugiat. Eligendi aut natus veritatis consectetur aut. Est delectus qui quia aspernatur aut magni explicabo a.

Temporibus maiores inventore rerum veniam non quia magnam. Error quia dolorem iure ut. Vero amet cupiditate laboriosam quis repellendus.

Voluptatem vel dolores voluptatibus velit quasi. Suscipit molestiae autem rerum. Ea rerum dolor repellat itaque nemo saepe officiis. Est ut consectetur similique molestiae.

Veniam labore minima ut voluptatem aliquam amet. Architecto tenetur sed ut iusto. Eaque rerum optio saepe molestias cum vero. Quas voluptatibus consectetur quos illum maxime est dolorem.

Et.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN