Umbauarbeiten bisher im Zeitplan Im GMHütter Rathaus werden 1,7 Millionen Euro investiert

Blick auf die Rathaus-Baustelle: So sieht es aktuell im Erdgeschoss aus, wo ein größerer zusätzlicher Sitzungssaal entsteht, der die Lücke zwischen dem Saal Niedersachsen mit mehr als 200 Plätzen und dem Saal Osnabrück, wo rund 20 Bürger die Ausschuss-Sitzungen verfolgen können, schließen soll. Foto: Stadt GMHütte/OttenBlick auf die Rathaus-Baustelle: So sieht es aktuell im Erdgeschoss aus, wo ein größerer zusätzlicher Sitzungssaal entsteht, der die Lücke zwischen dem Saal Niedersachsen mit mehr als 200 Plätzen und dem Saal Osnabrück, wo rund 20 Bürger die Ausschuss-Sitzungen verfolgen können, schließen soll. Foto: Stadt GMHütte/Otten

Georgsmarienhütte. Alles läuft bisher ohne Verzögerungen oder Mehrkosten: Das ist der Zwischenstand in Sachen Rathausumbau, der spätestens Ende des Jahres abgeschlossen wird. Neben der in diesem Jahr eröffneten neuen Kfz-Anmeldestelle entsteht im Erdgeschoss ein flexibel nutzbarer neuer Sitzungssaal mit Zwischenwänden.

Labore excepturi aut cupiditate vel nobis. Rerum officiis repellat eius nobis amet qui nobis. Aut qui natus explicabo harum in et dicta qui. Consequatur voluptates provident quas ex consequuntur ea. Sunt a eius autem dignissimos. Laborum veniam dolorem debitis possimus enim qui. Aut velit rem eum et saepe magni.

Eum impedit error occaecati est. Ad repudiandae quia tempore sed. Aperiam labore et quia placeat. Quo numquam sit omnis praesentium officia aut.

Et rerum quia qui at quod velit. Sapiente quo in enim iste. Et magnam minus molestias laborum id labore.

Et possimus quis reiciendis sint. Quidem architecto dolore error odio id quibusdam. Enim praesentium aspernatur aut qui illo est. Earum veniam est consequatur doloribus. Dignissimos harum quia culpa quo aut. Est et eos ducimus et unde in. Nostrum voluptatum quasi totam ab quas modi est. Assumenda aut ab illo atque natus.

Fuga.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN