Zweite Amtszeit für Rainer Witt GMHütter Rat bestätigt Vize-Stadtbrandmeister Witt

Von Rolf A. Habben

Für weitere sechs Jahre wurde Rainer Witt im Amt des stellvertretenden Stadtbrandmeisters vom Rat der Stadt bestätigt. Die Ernennungsurkunde überreichte Bürgermeisterin Dagmar Bahlo (links) in Anwesenheit von Ehegattin Michaela. Foto: Rolf HabbenFür weitere sechs Jahre wurde Rainer Witt im Amt des stellvertretenden Stadtbrandmeisters vom Rat der Stadt bestätigt. Die Ernennungsurkunde überreichte Bürgermeisterin Dagmar Bahlo (links) in Anwesenheit von Ehegattin Michaela. Foto: Rolf Habben

Georgsmarienhütte. Der Rat der Stadt hat in seiner Sitzung am 3. Juni unter Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis die Wiederwahl von Hauptbrandmeister Rainer Witt für weitere sechs Jahre zum stellvertretenden Stadtbrandmeister beschlossen.

Witt geht nach seiner Wahl im Jahr 2013 in seine zweite Amtszeit. Die Ernennungsurkunde überreichte jetzt Bürgermeisterin Dagmar Bahlo.

In einer kleinen Feierstunde mit den Mitgliedern aus allen drei Ortsfeuerwehren der Hüttenstadt hob Bahlo den Kameradschaftsgeist Witts hervor, der darüber hinaus in seiner ruhigen und ausgeglichenen Art stets engagiert seinen Dienst verrichtete. Ihr Dank ging auch an dessen Ehefrau Michaela, die die häufigen Einsätze und Abwesenheit ihres Gatten immer geduldig mitgetragen habe. „Zu einem guten Feuerwehrmann gehört immer auch eine gute Ehefrau“, so die Bürgermeisterin.

Witt blickt nach seinem Eintritt in die Jugendfeuerwehr Schledehausen 1974 auf insgesamt 45 Jahre Mitgliedschaft im Dienst der Freiwilligen Feuerwehren zurück. Nach seinem Umzug und Eintritt in die Ortswehr Alt-Georgsmarienhütte 1986 ist Witt seit 1998 Mitglied im Stadtkommando. Seit 1989 ist der Hauptbrandmeister zudem Mitglied der Werksfeuerwehr der Georgsmarienhütte GmbH.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN