Als Kegeln richtig populär war Kloster Oeseder Kegelclub "Haut hin" lässt seit 60 Jahren die Kugel rollen

Rund 80 Jahre sind sie alle alt, aber der Kegelsport führt (von links) Wolfgang Poggemann, Franz-Josef Westerheide, Otto Lichtenstein, Ernst Schneer, Aloys Pohlmeyer, Friedrich Steinbrügge und Hansi Führing immer noch einmal im Monat zu Kegelwirt Robert Boßmeyer. Foto: Horst TroizaRund 80 Jahre sind sie alle alt, aber der Kegelsport führt (von links) Wolfgang Poggemann, Franz-Josef Westerheide, Otto Lichtenstein, Ernst Schneer, Aloys Pohlmeyer, Friedrich Steinbrügge und Hansi Führing immer noch einmal im Monat zu Kegelwirt Robert Boßmeyer. Foto: Horst Troiza

Georgsmarienhütte . Ein Dutzend junger Männer im Alter von 18 bis 20 Jahren gründete 1959 in Kloster Oesede den Kegelclub „Haut hin“. Jetzt, 60 Jahre später, lassen einige von ihnen noch immer die Kugel rollen.

Velit natus rem id possimus incidunt odio eaque. Non sed ut laudantium vitae tenetur error quo. Nobis veritatis neque est voluptas velit reprehenderit nemo. Reprehenderit minus ipsa recusandae quis velit consectetur quia. Illo sed dolore nihil est velit ut. Occaecati a atque delectus non. Minus et enim aperiam. Labore ea vitae voluptatem sint et aut eum quia. Praesentium reprehenderit quia facere molestiae. Molestias quo nesciunt voluptas natus non sint.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN