A 33 Pkw schleudert auf A 33 in die Mittelleitplanke

Ein silberner Opel schleuderte am Montag auf der A33 in die Mittelleitplanke. Die Insassen kamen mit dem Schrecken davon. Foto: TV7News Festim BeqiriEin silberner Opel schleuderte am Montag auf der A33 in die Mittelleitplanke. Die Insassen kamen mit dem Schrecken davon. Foto: TV7News Festim Beqiri

Georgsmarienhütte. Auf der A 33 ist am Montagnachmittag zwischen den Anschlussstellen Harderberg und Borgloh ein Pkw in die Mittelleitplanke geschleudert. Für die Aufräumarbeiten wurde ein Fahrstreifen vorübergehend gesperrt.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 14.35 Uhr.  Der Fahrer eines silbernen Opel Astra war in Richtung Bielefeld unterwegs.  Aus noch ungeklärter Ursache verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte gegen die Mittelleitplanke. In dem Zeitraum hat es in dem Bereich stark geregnet.  Die Polizei schließt eine Fremdbeteiligung derzeit aus. Alle vier Insassen des Kombis blieben bei dem Unfall  unverletzt, der Pkw  war nicht mehr fahrfähig.

Um die Trümmer zu beseitigen, wurde eine Spur vorübergehend gesperrt.  

  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN