Von Trampolinspringen bis Werken Mitmachaktionen beim Tag der offenen Tür in der Realschule GMHütte

Von Franca Heuer

Mitmachaktionen und Einblicke in den Fachbereich Kunst gab es am Freitag beim Tag der offenen Tür in der Realschule Georgsmarienhütte. Foto: Franca HeuerMitmachaktionen und Einblicke in den Fachbereich Kunst gab es am Freitag beim Tag der offenen Tür in der Realschule Georgsmarienhütte. Foto: Franca Heuer

Georgsmarienhütte. Die Realschule GMHütte veranstaltete am Freitag einen Tag der offenen Tür für interessierte Eltern und Schüler der vierten Klasse, für die im April die Anmeldung an einer weiterführenden Schule ansteht. Vorgestellt wurden die einzelnen Fachbereiche sowie Angebote außerhalb des Lehrplans.

„Es ist uns sehr wichtig, dass auch die Schüler, die in den klassischen Fächern vielleicht nicht so gut sind, Erfolgserlebnisse haben“, erklärte Marion Dieken-Schulte, Leiterin des Fachbereichs Kunst. Die Realschule bietet ihren Schülern ein vielfältiges Angebot an Wahlpflichtfächern. Ob Informatik, Werken, Technik, Gesundheit und Soziales oder eben Kunst – hier ist für jeden etwas dabei. 

Außerschulische Wettbewerbe

„Viele denken immer, Kunst bedeutet nur Bilder malen, aber wir arbeiten auch handwerklich. Für die Kinder ist es schön, haptische Erfahrungen zu machen“, so Dieken-Schulte. In regelmäßigen Ausstellungen können die Schüler ihre Arbeiten präsentieren und haben die Möglichkeit, an außerschulischen Wettbewerben teilzunehmen.

In der Realschule steht die bestmögliche Vorbereitung auf den späteren Berufsalltag im Vordergrund. Neben einer engen Zusammenarbeit mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit sind für die Schüler der neunten Klassen zwei Praktika vorgesehen. Außerdem unterhält die Realschule zwei Schülerfirmen, in denen die Schüler vielfältige praktische Erfahrungen sammeln können.

Eine davon ist die PupilsCompany. „Es gibt sieben Abteilungen. Zum Beispiel Buchhaltung, Marketing, Cafeteria, Catering oder die Fotoabteilung“, berichteten Schüler. Bei den Elternsprechtagen versorgen sie in der Cafeteria die Lehrer, Schüler und deren Eltern mit Kuchen und Getränken. Die PupilsCompany verkauft T-Shirts, Sweater, Jacken und Taschen mit dem Logo der Realschule. Die Fotoabteilung macht Klassen- und Lehrerfotos. 

Hilfe für Simbabwe

„Im Moment sind wir dabei nachhaltiger zu werden. Wir organisieren zusammen mit den Stadtwerken einen Wasserspender und nachhaltige Trinkflaschen“, so die Schüler. Außerdem unterstützt die PupilsCompany mit ihren Einnahmen und durch Sachspenden ein Patenkind in Simbabwe, das sich so leisten kann, selbst zur Schule zu gehen.

Eine weitere Besonderheit der Realschule ist die Schwerpunktklasse Sport. Zusätzlich zum normalen Sportunterricht werden in dieser Klasse zwei weitere Sportstunden erteilt. Sportarten wie Hockey, Trampolin und Parkour stehen auf dem Programm. Außerdem können die Schüler an einem Ski- und Snowboard Projekt, sowie an schulischen und außerschulischen Wettkämpfen teilnehmen.

Die Realschule GMHütte zeigte sich sportlich. Foto: Franca Heuer

Vor allem in den Wahlpflichtkurse und den Schwerpunktklassen kommt es zu einer intensiven Zusammenarbeit zwischen Schülern und Lehrern, die sich auch am Tag der offenen Tür bemerkbar machte. „Es kommen uns viele ehemalige Schüler besuchen, die teilweise seit zehn Jahren nicht mehr an der Schule waren“, erzählte Kunstlehrerin Marion Dieken-Schulte.  

Die Anmeldetermine für den Jahrgang 5 sind am Mittwoch, 24. April und Donnerstag, 25. April jeweils von 13 bis 19 Uhr und von 13 bis 18 Uhr. Am Donnerstag, 25. April findet um 14.30 Uhr außerdem das Auswahlverfahren für die Sportklasse statt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN