Grundschüler begeistert Kinderbuchautor zu Besuch an der Holzhauser Antoniusschule

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Kinderbuchautor Ulrich Hub liest an der Antoniusschule aus seinem Buch "Füchse lügen nicht". Die Schüler lauschen gespannt. Foto: Leonie PlaarKinderbuchautor Ulrich Hub liest an der Antoniusschule aus seinem Buch "Füchse lügen nicht". Die Schüler lauschen gespannt. Foto: Leonie Plaar

Georgsmarienhütte. An der Grundschule in Holzhausen las Kinderbuchautor Ulrich Hub aus seinem Buch "Füchse lügen nicht".

Über 150 funkelnde Augenpaare blicken zur Mitte der kleinen Sporthalle der Antoniusschule. Dort sitzt Kinderbuchautor Ulrich Hub und liest aus seinem Buch „Füchse lügen nicht“. Die Kinder haben sich gut auf seinen Besuch vorbereitet. So gut, dass die Schüler der dritten und vierten Klassen mit dem Autor gleich noch ein Interview führen, als dieser mit seiner Lesung fertig ist. Sie fragen ihn aus über Schreibblockaden, das Leben in einer Großstadt wie Berlin und seine eigene Grundschulzeit. Das ist auch für Hub ungewöhnlich. Normalerweise ginge es nur um die Lesung, wenn er an eine Schule komme. Aber „wenn die Schüler so gut vorbereitet sind, kommt man natürlich besonders gern“, sagt er. 


Schüler bereiten sich schon länger vor

Hubs Besuch ist der Höhepunkt der Projektwoche „Rund um das Buch“. Dafür haben sich die Schüler der verschiedenen Klassenstufen zum Beispiel mit Märchen oder einer Geschichte von Astrid Lindgrens Michel aus Lönneberga beschäftigt. Dass sie Hub nun an die Grundschule holen konnten, verdankten sie besonders dem Förderverein, so die kommissarische Schulleiterin Anke Brauweiler. Der hatte die Umsetzung der Idee von Lehrerin Astrid Polch finanziell unterstützt. Den Schülern hat es jedenfalls gefallen:  Als es am Ende der Veranstaltung noch Autogrammkarten gibt, stürmen alle Schüler begeistert auf den Autor los. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN