Singen und helfen Georgsmarienhütter Chöre unterstützen Flüchtlingsarbeit

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Insgesamt 1000 Euro sind beim Benefizkonzert der König-Christus-Gemeinde zusammengekommen, die nun in die Flüchtlingsarbeit fließen.Foto: Stadt GMHütte/ Niklas OttenInsgesamt 1000 Euro sind beim Benefizkonzert der König-Christus-Gemeinde zusammengekommen, die nun in die Flüchtlingsarbeit fließen.Foto: Stadt GMHütte/ Niklas Otten

Georgsmarienhütte Vier Chöre, viele Weihnachtslieder und eine große Spendenbereitschaft: Das waren die Zutaten für das Adventskonzert der Oeseder König-Christus-Gemeinde. Die im Rahmen des Konzertes gesammelten Spenden in Höhe von 1000 Euro kommen der Flüchtlingsarbeit in GMHütte zugute. Doris Selige erzählt, wie es dazu kam.

Für geflüchtete Menschen: Bereits vor drei Jahren hatte die evangelische König-Christus-Gemeinde ein Benefizkonzert mit der Bitte um Spenden für die Arbeit mit geflüchteten Menschen organisiert. Damals sei die Ausgangslage aber ein ganz andere gewesen, so Doris Selige vom Chorensemble „Seven’N Heaven“ über die Beweggründe, warum sich die Beteiligten wieder entschieden haben, die Flüchtlingsarbeit zu unterstützen: „Vor drei Jahren war das Thema Flüchtlinge und deren Integration in aller Munde.“

Aus dem Fokus verschwunden: Obwohl es immer noch Handlungs- und Unterstützungsbedarf in vielen Fällen gebe, habe das Interesse an dem Thema nachgelassen. „Trotzdem müssen wir weitermachen, damit die Integration und damit auch die kulturelle Verständigung gelingen kann.“ Deshalb sei die Spende auch in gewisser Weise ein Zeichen verbunden mit der Hoffnung, dass vielleicht auch andere Spender, Vereine oder Organisationen wieder vermehrt auf die Flüchtlingsarbeit aufmerksam werden und diese unterstützen. „ Darüber hinaus ist es uns immer wichtig, dass das Geld in Georgsmarienhütte bleibt und sinnvoll hier vor Ort verwendet wird“, so Selige.

Das unterstreicht auch Susanne Häring, städtische Koordinatorin für Migration und Integratio: „Auch heute erleben wir jeden Tag unvorhergesehene Dinge und zum Teil bewegende Einzelschicksale, wo wir schnell reagieren müssen. Mit dieser tollen Spende können wir flexibel agieren und das Geld dort einsetzen, wo es dringend gebraucht wird.“

Kinder integrieren: Zum Beispiel auch in der Förderung der Integration von Kindern, weshalb ein großer Teil der Spendensumme für interkulturelle Begegnungsprojekte verwendet werden soll, so Häring. Beim adventlichen Benefizkonzert in der König-Christus-Kirche waren nicht nur die Stimmen und das musikalische Talent des Ensembles „Seven’N Heaven“, des ökumenischen Kinderchores, des Jugendchores sowie des Posaunenchores Oesede gefragt, sondern auch die Zuhörer durften bei dem ein oder anderen Weihnachtsklassiker tatkräftig mitmachen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN