Neubauarbeiten auf Zielgeraden Krippenbereich im GMHütter „Haus der kleinen Füße“ ist fertig

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Außenbereich der neuen Kindertagesstätte „Haus der kleinen Füße“ ist bereits fertig und wartet auf spielende Kinder. Foto: Stadt GMHütte/Niklas OttenDer Außenbereich der neuen Kindertagesstätte „Haus der kleinen Füße“ ist bereits fertig und wartet auf spielende Kinder. Foto: Stadt GMHütte/Niklas Otten

Georgsmarienhütte. Noch sind die Handwerker im neuen „Haus der kleinen Füße“ unterwegs, aber das Ende ist in Sicht: Schon jetzt ist der Krippenbereich im Erdgeschoss der Kindertagesstätte bis auf wenige Restarbeiten fertiggestellt. Auch die anderen Räume sind im Endausbau für die geplante Eröffnung der Kindertagesstätte Anfang März.

Über den aktuellen Baufortschritt konnten sich bei einem gemeinsamen Rundgang mit Bürgermeister Ansgar Pohlmann und dem Leiter des städtischen Gebäudemanagements, Anton Hornstein nun Vertreter der evangelischen Luther-Kirchengemeinde und des Familienzentrums sowie die Erzieherinnen der Kindertagesstätte ein Bild machen.

„Der Krippenbereich ist baulich bereits soweit fertiggestellt. Lediglich Möbel und einige Restarbeiten fehlen noch, die aber bis Jahresende erledigt werden“, so Hornstein bei der Begehung. Damit sind die für eine „gelbe“ und „orange“ Krippengruppe mit jeweils 15 Kindern im Erdgeschoss zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten grundsätzlich zum 1. Januar 2019 betriebsbereit, da auch der Außenbereich mit den entsprechenden Spielanlagen bereits hergerichtet und bespielbar ist.

Gemeinsamer Einzug

Einziehen werden die unter dreijährigen Besucher der neuen Kindertagesstätte zum Januar aber noch nicht. Im restlichen Bereich des Neubaus besteht noch Handlungsbedarf, sodass alle Kindergarten- und Krippengruppen gemeinsam am 1. März in das neue „Haus der kleinen Füße“ einziehen werden.

Aber auch in diesem Teil des Gebäudes sei man auf der Zielgeraden: „Die Arbeiten in den übrigen Räumlichkeiten liegen im Zeitplan, sodass wir die Schlüssel zum Gesamtstart der Kindertagesstätte Anfang März übergeben können“, berichtet Hornstein.

Platz für 115 Kinder

Insgesamt bietet dann das „Haus der kleinen Füße“ Platz für 115 Kinder. Aufgeteilt ist das Betreuungsangebot ab März in zwei Kindergartengruppen mit jeweils 25 Plätzen, eine Kleingruppe mit zehn Kindergartenplätzen und zwei Krippengruppen mit jeweils 15 Plätzen. Bei Bedarf kann eine weitere Kindergartengruppe mit 25 Plätzen eingerichtet werden.

Außerdem stehen im Erdgeschoss des Gebäudes noch ergänzende Räumlichkeiten für das Familienzentrum zur Verfügung. Die mit dem Neubau geschaffenen Krippenplätze werden von Bund und Land mit einem Zuschuss in Höhe von 360 000 Euro gefördert. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN