Bloß keine kalten Füße bekommen Kaffee, Brötchen und Anlagetipps auf der Oeseder Eisbahn

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Businessfrühstück auf der Eisbahn: Passend zum Thema „Zinsen im Dauerfrost – die Aussichten für das kommende Jahr“ war die Eisbahn im Rahmen zum ersten Mal Veranstaltungsort. Foto: Stadt GMHütte/Niklas OttenBusinessfrühstück auf der Eisbahn: Passend zum Thema „Zinsen im Dauerfrost – die Aussichten für das kommende Jahr“ war die Eisbahn im Rahmen zum ersten Mal Veranstaltungsort. Foto: Stadt GMHütte/Niklas Otten

Georgsmarienhütte Georgsmarienhütte Das Thema passte zum Ambiente: „Zinsen im Dauerfrost“. Beim 22. Businessfrühstück gab es auf Einladung der Deutschen Bank Filiale in GMHütte Brötchen, Kaffee und gute Tipps auf der Eisbahn in Oesede. Johannes Müller, Chef-Volkswirt des Verögensverwalters DWS, gab einen Ausblick auf die Zinsentwicklung und die Wachstumsaussichten für Anleger.

Und die sehen momentan gar nicht so schlecht aus, wie Müller gleich zu Beginn seines Vortrages erläuterte. Zwar könne bereits die Prognose gewagt werden, dass sich der gegenwärtige Wachstumszyklus in den nächsten Jahren abschwächt, aber dennoch bleibe für vielen Anleger die Situation stabil. „Den Höhepunkt des konjunkturellen Aufschwungs haben wir in den Jahren 2016 und 2017 erlebt. Und auch jetzt hält der Aufschwung immer noch an, wenngleich sich die Kurve langsam aber stetig absenkt“, so Müller in seiner Analyse.

Anhaltende Rezession ist nicht in Sicht

Eine anhaltende Rezession sei ebenfalls nicht in Sicht. Wann sich die Märkte wieder nach unten bewegen, vermochte auch der Experte nicht eindeutig zu sagen: „Da gibt es zahlreiche Einflussfaktoren, vor allem politische Krisen oder Entscheidungen, die den jetzigen Zyklus beenden könnten.“ Eines sei aber dennoch absehbar: „Die Eiszeit bei den Zinsen weicht langsam einem Tauwetter, sodass Anleger bald wieder mit höheren Zinsen rechnen müssen“, so der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler abschließend.

Im Anschluss an den Vortrag, hatten die rund 100 Teilnehmer Gelegenheit, sich bei einem heißen Kaffee oder Tee samt Brötchen mitten auf der Eisbahn auszutauschen und das etwas andere Ambiente beim Businessfrühstück zu erleben.

Erstmals auf der Eisbahn

Das Businessfrühstück auf der Eisbahn war nicht die erste Open-Air-Veranstaltung dieses Formats. Sowohl auf der Waldbühne, als auch im Panoramabad war das Frühstück schon im „Freien“ zu Gast. Neu war allerdings, dass die Veranstaltung jetzt auch mal im Winter und gleichzeitig im Rahmen eines Events des Stadtmarketingvereins stattgefunden hat.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN