Bis an die Ränder der Welt Multivisions-Shows im GMHütter Rathaus

Von pm

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Hoch hinaus geht es beim Vortrag von Heiko Beyer, der seine Erlebnisse auf einer abenteuerlichen Reise durch die Anden präsentiert. Foto: Heiko BeyerHoch hinaus geht es beim Vortrag von Heiko Beyer, der seine Erlebnisse auf einer abenteuerlichen Reise durch die Anden präsentiert. Foto: Heiko Beyer

Georgsmarienhütte. Ob eine Fotosafari durch Südafrika, eine Wanderung durch die Anden, eine Schiffsreise in den hohen Norden oder Geschichten von den Rändern der Welt: An gleich vier Abenden dürfen die Besucherinnen und Besucher im Rahmen der „Weltwärts-Reihe“ in faszinierende Bilder und beeindruckende Geschichten eintauchen. Karten für die neue Saison der Multivisions-Shows im Georgsmarienhütter Rathaus gibt es im Vorverkauf.

Den Auftakt der Multivisions-Reihe bildet am Sonntag, 2. Dezember, um 17 Uhr eine Reise ans südliche Ende des afrikanischen Kontinents. Der passionierte Bildjournalist Dirk Bleyer nimmt die Besucher mit in die grandiosen Landschaften. Besonders im Fokus stehen dabei die grauen Riesen, die Elefanten, die das Land einst fast komplett bevölkerten und deren Spuren den Fotografen in einsame Wüsten, an subtropische Strände und in zahlreiche Wildparks führen.

Die Anden bilden einen eigenen Kosmos: urwüchsig, voller Kontraste und von unvergleichlicher Wildheit. Der Fotojournalist und Südamerikaexperte Heiko Beyer hat diese Welt wiederholt besucht und zeigt seine Erlebnisse am Donnerstag, 24. Januar 2019, ab 20 Uhr. Über sieben Jahre hinweg war Beyer im Westen Südamerikas unterwegs und vermochte es, zwischen dem Pico Humboldt und Kap Hoorn ein weitgehend vollständiges Bild dieser Bergregion zu erfassen.

In seinem Multivisionsvortrag „Hurtigruten“ präsentiert der Fotograf, Abenteurer und Buchautor Kai-Uwe Küchler am Sonntag, 17. Februar, ab 18 Uhr die „Schönste Seereise der Welt“. Seit über 100 Jahren transportieren die Postschiffe zuverlässig Menschen und Güter in den hohen Norden und zurück. Küchler berichtet begeistert von seinen Reisen im magischen Licht des Nordens.

Zum Abschluss der Multivisionsreihe am Mittwoch, 20. März, ab 19.30 Uhr geht es in Kooperation mit Greenpeace an die Ränder der Welt. Der Naturfotograf und Umweltaktivist Markus Mauthe ist seit über 30 Jahren auf unserem Planeten unterwegs. Für sein neues Projekt machte er sich drei Jahre lang auf die Suche nach Menschen, die abseits der modernen Welt nahe an den Wurzeln ihrer indigenen Kultur leben.

Die Multivisions-Shows sind eine Kooperation vom städtischen Kulturbüro und dem Forum Artium. Karten gibt es bei Schreibwaren Fröse, im Forum Artium sowie bei den Neue-OZ-Geschäftsstellen in Georgsmarienhütte und Osnabrück. Die Karten kosten im Vorverkauf jeweils 16 Euro (ermäßigt 10 Euro).

Der Vortrag über die Ränder der Welt ist kostenlos. Restkarten sind, sofern noch vorhanden, an der Abendkasse gegen einen Aufpreis von 2 Euro eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn erhältlich.

Weitere Informationen gibt es zudem im Kulturbüro der Stadt Georgsmarienhütte unter 05401/850-250 oder beim Forum Artium unter 05401/3416-0.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN