Am 3. und 4. November 2018 Einkaufserlebnis "Feuer und Eis" in Georgsmarienhütte

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Einem feurigen Samstagabend folgt ein eisiger Sonntag. Foto. Archiv/OsterfeldEinem feurigen Samstagabend folgt ein eisiger Sonntag. Foto. Archiv/Osterfeld

Georgsmarienhütte. Ein Wochenende mit heißer und kalter Kleinkunst präsentiert die Citygemeinschaft Oesede am 3. und 4. November 2018: Bei „Feuer & Eis“ gibt es nicht nur unter freiem Himmel viel zu erleben und zu essen, auch die Geschäfte an der Oeseder Straße haben an beiden Tagen geöffnet.

Dem traditionellen herbstlichen Feuerabend, der immer am ersten Samstag im November stattfindet, folgt der Eis-Sonntag. Die Citygemeinschaft hat das Event in der Innenstadt laut eigener Mitteilung mit vielen Attraktionen gestaltet. 

Beginn ist am Samstag um 16 Uhr, wenn die für den Autoverkehr gesperrte Oeseder Straße von zahlreichen Flammensäulen, Feuerkörben und Ölfackeln erhellt wird.

Kostenlose Laternen 

Zu einer hell erleuchteten Flaniermeile sollen auch die kleinen Besucher beitragen: Denn in mehreren Geschäften (Meyer-Moden, Nagel für Minis, Karin K. und Schuhhaus Krümpelmann) werden ab 16 Uhr Hunderte Laternen kostenlos verteilt – so lange der Vorrat reicht.

Auch Gaukler, Feuerspucker und Musikanten sind wieder auf der Straße unterwegs: Neben Mr. Magicfire und den beliebten Mittelalterbands „Sonor teutonicus“ und „Forum porcina“ erstmalig dabei: der Georgsmarienhütter Dudelsackspieler Mark Niermann. Orientalisches Flair bringen die Damen vom „Tribal Dance-Club“ aus Wallenhorst mit, die mit ihren Tänzen einen Hauch Exotik rund um das Reisebüro Nießen verbreiten.

Ein Eisen im Feuer können die Besucher bei der Feldschmiede haben. Foto: Citygemeinschaft


An der offenen Feldschmiede können größere Kinder, Jugendliche und Erwachsene unter Anleitung von Erlebnispädagogen mit der Kraft der Feuerglut aus einem Stück Eisen ein Messer, einen Garderobenhaken oder ein Schmuckstück schmieden.

Anbieter von Feuertonnen oder -schalen für Terrasse oder Garten sowie Kaminholzlieferanten geben den Besuchern die Möglichkeit, sich den Feuerzauber auch für zu Hause zu sichern. Die Geschäfte halten ihre Türen bis 21 Uhr geöffnet. 

Kulinarisches

Speisen- und Getränkestände stehen unter freiem Himmel bereit: von Spezialitäten vom Lava-Grill über traditionelles Wurstebrot bis zu hausgemachten Reibekuchen, von deren Verkauf die Familie Kuckmeyer soziale Projekte in Georgsmarienhütte unterstützt. Darüber hinaus sind Klassiker wie Bratwürstchen, Fisch, Burger oder Crèpes zu haben.

Den samstäglichen Abschluss um 21 Uhr markiert ein Feuerwerk am südlichen Eingang der Oeseder Straße. Zuvor, um circa 20.30 Uhr, präsentiert am selben Ort Mr. Magicfire Daniel Guss seine aufsehenerregende Feuerschau.

Am Sonntag öffnen die Geschäfte an der Oeseder Straße von 13 bis 18 Uhr. Wie schon im vergangenen Jahr präsentiert am Sonntagnachmittag Eisbildhauer Michael Mersbäumer Überraschendes. Die Besucher können live mitverfolgen, wie er aus riesigen Eisblöcken Skulpturen herausschält. Deutlich beständiger sind die Gartenskulpturen und Pflanzgefäße einer Betonkünstlerin und anderer Kreativer. Neuzugang unter den Kleinkünstlern ist der Straßenmusikant Klapper-Klabauter Arnold Dojen, der mit seiner mobilen Musikwerkstatt Kinder zum Musikmachen anregen wird.  

Die Erlebnispädagogen der offenen Feldschmiede ermöglichen Kindern am Sonntag besondere Erfolgserlebnisse beim Metallgießen.

Modenschau

Ein Anziehungspunkt im Wortsinne soll die Wintermodenschau um 15 Uhr in Höhe des Cafés Brink-Gehrmeyer werden. Neben aktueller Damenmode präsentieren die ortsansässigen Geschäfte schicke Kinder- und Herrenmode. Und auch die Gastrostände haben wieder geöffnet, ebenso wie die Eisdielen.

Informationen finden sich auch auf www.citygemeinschaft-oesede.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN