17. und 18. August 2018 Madsen, Evil Jared und Henning Wehland: "Hütte rockt 2018" zwei Tage lang in GMHütte

Von Mareike Bader

Madsen spielt bei "Die Hütte rockt" am 18. August auf der Hauptbühne. Foto: DirksenMadsen spielt bei "Die Hütte rockt" am 18. August auf der Hauptbühne. Foto: Dirksen

Georgsmarienhütte. Neben The Bearing Sea oder Moin aus dem Landkreis Osnabrück stehen auch wieder etablierte Musiker am 17. und 18. August beim Festival "Hütte rockt" in Georgsmarienhütte. Angekündigt sind etwa H-Blockx-Sänger Henning Wehland oder Mr. Evil Jared Hasselhoff als "Special Guest".

Zwei Tage, zwei Bühnen und 25 Musik-Acts gibt es bei der zwölften Auflage von "Hütte rockt" in Georgsmarienhütte am 17. August auf dem Festivalgelände an der Bielefelder Straße. 

Neben etablierten Musikern und lokalen Talenten gibt es auch einen "Special Guest": Evil Jared, Mitglied der Bloodhound Gang, wird in von ihm und der Band bekannten, wilden Weise an beiden Tagen auftreten.

Anfahrt

Das Festivalgelände von "Hütte rockt" in Georgsmarienhütte ist mit dem Auto und mit dem Bus erreichbar. Der Parkplatz ist kostenpflichtig. 

Besucher aus Richtung Hannover oder Richtung Amsterdam wechseln auf der A30 an der Abfahrt 19 (Harderberg) auf die A33, dann an der Ausfahrt 10 (Harderberg) die Autobahn verlassen. Hier fahren auch die Besucher aus Richtung Bielefeld ab. 

Wer auf öffentliche Nahverkehrsmittel setzt, fährt mit dem Bus Nr. 463 von Osnabrück Richtung Harderberg und steigt an der Haltestelle Kiffe aus.

Camping

Der Campingplatz ist von Donnerstag, 18 Uhr, bis Sonntag, 12 Uhr, geöffnet. Die Gebühr beträgt 8 Euro, hinzu kommt eine Müllgebühr in Höhe von 5 Euro. Die gibt es am Ende zurück, wenn man seinen vollen Müllsack abgibt. 

Der Freitag

Einlass zum Festivalgelände in Georgsmarienhütte ist am Freitag ab 14 Uhr. Los geht es um 15 Uhr mit Rockbattle-Gewinner Charmana aus Lengerich auf der Hauptbühne, ab 15.40 Uhr steht Deutschrapper Jolle aus Osnabrück auf der Zeltbühne. Im Lauf des Abends treten B-Tight, The Bearing Sea aus dem Herzen des Osnabrücker Landes  oder die Punkrock-Band Betontod auf. Das Quintett Iron Walruss aus Osnabrück beschließt den Abend auf der Zeltbühne. "Midnight Special" auf der Hauptbühne sind Boppin' B. Die Rock'n'Roller sind also die letzte Band des Abends und spielen die bis nach Mitternacht.

Der Samstag

Am Samstag öffnen sich die Festivalpforten schon um 10 Uhr. Los geht es auf der Hauptbühne um 11.05 Uhr mit Frantic Age aus Rheine. Bei der Zeltbühne heißt es erstmal "Open Stage für jedermann", bevor ab 13.20 Uhr Alles von Ed Rock, Grunge, Indie und elektronische Einflüsse spielt. Der Abend wird heimisch mit dem Garage-Trio Moin aus Quakenbrück und Maré aus Lingen. Ab 22.30 Uhr gibt es von Weckörhead Songs der Band Motörhead mit eigenen deutschen Texten. 

Auf der Hauptbühne gibt es unter anderem die Indiepunker Hi! Spencer aus Osnabrück oder The Prosecution, die jede Menge Festivalerfahrung haben. Zum Abend kommen dann die bekannten Musiker. H-Blockx-Frontmann Henning Wehland singt ab 18.55 Uhr, und setzt auch mal eine Akustikgitarre oder Steeldrums ein. Ab 20.55 Uhr gibt es Madsen live zu erleben. "Midnight Special" ist an diesem Tag das Trio Montreal. 

Tickets

Karten im Vorverkauf für das Festival "Hütte rockt" gibt es für 37 Euro je Abend oder 50,20 Euro für das Kombiticket über DeinTicket und Eventim-Vorverkaufsstellen. Vor Ort kann man in Georgsmarienhütte auch bei Schreibwaren Fröse und Kleinheider Hörsysteme Karten kaufen. Gleiches gilt für die Geschäftsstellen der Neuen Osnabrücker Zeitung, etwa in Osnabrück und Georgsmarienhütte.

Der Vorverkauf endet am Mittwoch, 15. August, um 18 Uhr. Tagestickets kosten dort 39 Euro, das Komibticket gibt es für 54,50 Euro. An beiden Festivaltagen gilt: "Hütte rockt Kids" – Kinder bis 12 Jahren haben freien Eintritt. 


Festivalregeln

Die Festivalregeln, eine Checkliste zum Packen sowie die genaue Running Order gibt es unter www.huette-rockt.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN