Samstagabend im TV Generalprobe zur Stadtwette in GMHütte geglückt

Das „Y“ sitzt: Gestern Abend probten die ersten „GMHütter Village People“ für ihren großen Auftritt. Ob die Hüttenstadt ihre Wette gewinnt, können Daheimgebliebene heute um 19.30 Uhr live im NDR-Fernsehen verfolgen. Foto: Niklas OttenDas „Y“ sitzt: Gestern Abend probten die ersten „GMHütter Village People“ für ihren großen Auftritt. Ob die Hüttenstadt ihre Wette gewinnt, können Daheimgebliebene heute um 19.30 Uhr live im NDR-Fernsehen verfolgen. Foto: Niklas Otten

Georgsmarienhütte. Bühne und Kulisse stehen, Kostüme liegen parat, und der Songtext sitzt: Georgsmarienhütte ist bereit, bei der Stadtwette gegen den NDR im Rahmen der NDR Sommertour anzutreten und natürlich auch zu gewinnen.

Sind wirklich alle bereit? Damit das auch tatsächlich gelingt, hatten sich bereits gestern Abend die ersten „GMHütter Village People“ auf dem Oeseder Kirmesplatz für die Generalprobe eingefunden.

Guter Test

Und obwohl es ja eigentlich heißt, nur eine verpatzte Generalprobe sorgt für gutes Gelingen, ist sich Astrid Durstewitz vom städtischen Kulturbüro ob der gelungenen Probe sicher, dass auch heute am Samstag alles nach Plan laufen wird: „Das war schon mal ein sehr guter Test, der gezeigt hat, dass wir startklar sind, der Songtext verinnerlicht ist und die „Y.M.C.A.“-Tanzschritte passen.“ Bereits am Freitagvormittag hatten sich einige unter fachkundiger Anleitung von Tanzlehrer Selim Yarin in der Tanzschule Albrecht den letzten Schliff in Sachen „Tanzen wie die Village People“ abgeholt.

Und auch der Songtext wurde vor der Generalprobe am Nachmittag noch mal gesondert bei einem gemeinsamen „Rudelsingen“ mit Angela Irnich, der Leiterin des Gemischen Chores Oesede, einstudiert. Unter den wachsamen Augen des NDR wurden dann beide Elemente bei der Generalprobe auf dem Kirmesplatz in Oesede erfolgreich zusammengebracht.

„Das sah gut aus und hörte sich harmonisch an, auch wenn natürlich die Kostüme, die es erst zu den richtigen GMHütter Village People werden lassen, noch gefehlt haben“, so Durstewitz. Die kommen dann erst heute Abend ins Spiel, wenn es mit der Stadtwette gegen den NDR wirklich ernst wird.

Ganz wichtig dabei: Wer bei der Stadtwette mitmachen will – Treffpunkt für alle Teilnehmer ist heute um 19 Uhr vor dem Haupteingang des Rathauses. Ideal wäre es natürlich, dort bereits in Kostümen der Village People, also als Cowboy, Indianer, Soldat, Rocker, Polizist oder Bauarbeiter, zu erscheinen. Kein passendes Kostüm zur Hand? Kein Problem, auch vor Ort liegen noch Kostüme oder Kostümteile bereit, mit denen Teilnehmer ausgestattet werden können.

„Gefordert sind 250 Bürger, verkleidet als Village People. Da dürften viele noch das ein oder andere passende Kostüm im Schrank haben. Also unbedingt vorbeikommen und uns bei der Wette unterstützen“, so Durstewitz.

Mindestens drei Teile

Wichtig ist: Mindestens drei Teile bilden ein „komplettes“ Kostüm. Das heißt: Ein Helm, Arbeitshandschuhe und eine Warnweste machen einen Bauarbeiter. Die Kostümausgabe erfolgt ebenfalls am Samstag um 19 Uhr auf dem Roten Platz.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN