Drei von vier Vorstellungen ausverkauft Autokino in GMHütte: Superhelden auf Potthoffs Feld

Auch dank der sommerlichen Wetterprognose freuen sich Astrid Durstewitz vom städtischen Kulturbüro und Olaf Bick vom Stadtmarketingverein Georgsmarienhütte auf vier tolle Filmabende beim Georgsmarienhütter Autokino. Foto: Stadt GMHhütte/Niklas OttenAuch dank der sommerlichen Wetterprognose freuen sich Astrid Durstewitz vom städtischen Kulturbüro und Olaf Bick vom Stadtmarketingverein Georgsmarienhütte auf vier tolle Filmabende beim Georgsmarienhütter Autokino. Foto: Stadt GMHhütte/Niklas Otten

pm Georgsmarienhütte. Motor und Standlicht aus-, Radio einschalten und die richtige Frequenz wählen, zurücklehnen und genießen: Ab Donnerstagabend heißt es im Oeseder Zentrum wieder: Film ab! Das GMHütter Autokino geht in die vierte Saison. Und die Karten sind heiß begehrt: Für die Vorstellungen am Donnerstag, Samstag und Sonntag sind sie schon so knapp, dass es vermutlich keine Karten an der Abendkasse mehr geben wird. Lediglich für den Freitagabend mit dem Film „Avengers: Infinity War“ sind voraussichtlich noch Restkarten erhältlich.

Damit sei der Vorverkauf ähnlich gut wie in den vergangenen Jahren gelaufen, wo ebenfalls bereits im Vorfeld fast alle Tickets verkauft wurden, berichtet Autokino-Organisator Olaf Bick vom Stadtmarketingverein Georgsmarienhütte. Immerhin: „So wie es im Moment aussieht, können kurzentschlossene Kinofans zumindest am Freitagabend noch einen Platz zu bekommen.“ Bevor man sich allerdings auf den Weg in die Hüttenstadt macht – und Autokinofans machen schon mal Kilometer – sollte noch ein Blick auf die Internetseite des Autokinos unter www.autokino-gmhuette.de geworfen werden, um zu schauen, ob noch überhaupt noch Restplätze gibt. ( GMHütter Autokino bringt vier Leinwandkracher)

Bei der Filmauswahl setzen die GMHütter Autokino-Macher wieder auf Bewährtes. Ob deutsche Komödie, aktuelle Blockbuster oder aufregendes Actionkino: Los geht es am heutigen Donnerstag mit „Deadpool 2“. Danach stehen das Superhelden-Drama „Avengers: Infinity War“ und „Fack Ju Göhte 3“ auf dem Programm. Den Abschluss bildet am Sonntag „Jurassic World: Das gefallene König-reich.“

20 mal 10 Meter große Kinoleinwand

Doch wie verwandelt sich eigentlich eine sonst als Parkplatz genutzte Fläche in ein Open-Air-Kino? Darum kümmert sich seit der ersten Auflage im Jahr 2015 die Firma „Moviescreens“ aus Damme. Neben der Projektionstechnik zum Abspielen der Filme, bringt das Team auch eine 20 mal 10 Meter große Kinoleinwand mit, die vor den Vorstellungen durch starke Ventilatoren aufgeblasen wird. Um etwas auf der Leinwand erkennen zu können, muss es natürlich dunkel sein. Deshalb starten die Filmvorstellungen mit Beginn der Dämmerung gegen 22.15 Uhr.

Alles weitere rund um die Veranstaltung erledigt der Stadtmarketingverein zusammen mit dem städtischen Kulturbüro und einem Helferteam des DRK Oesede. „Das betrifft Fragen des Ablaufs genauso, wie die Organisation von Gastroständen“, so Bick. Ein nicht unerheblicher Aufwand, der sich aber aus sicht des Stadtmarketingverins lohne: „Die Resonanz auf diese Veranstaltung ist durchweg positiv und auch für auswärtige Besucher mittlerweile ein fester Anziehungspunkt.“ ( Weiterlesen: Kino mal anders - Als Zuschauer mittendrin im Autokino)

Platz für rund 180 Fahrzeuge

Rund 180 Fahrzeuge können zu jeder Vorstellung auf der Parkplatz-Fläche Potthoffs Feld abgestellt werden. An den beiden Wochentagen steht der Parkplatz jeweils bis 17 Uhr normal zur Verfügung. Danach beginnen die Aufbauarbeiten für das Autokino. Am Samstag und Sonntag ist der Parkplatz-Bereich ausschließlich für das Open-Air-Kino reserviert. Einfahrt ist ab 19.30 Uhr. Vor Beginn der Vorstellungen können sich die Besucher unter anderem mit Getränken und Snacks versorgen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN