Bürger müssen Aufgabe lösen Die GMHütter wollen ihre Sommertour-Wette gewinnen

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Für alles gewappnet: Neben Astrid Durstewitz vom Kulturbüro und Bürgermeister Ansgar Pohlmann stehen auch Lutz Willmann und Ronny Lange (von links) vom städtischen Bauhof in den Startlöchern, um bei der Stadtwette tatkräftig mitzuhelfen. Foto: Stadt GMHütte/Niklas OttenFür alles gewappnet: Neben Astrid Durstewitz vom Kulturbüro und Bürgermeister Ansgar Pohlmann stehen auch Lutz Willmann und Ronny Lange (von links) vom städtischen Bauhof in den Startlöchern, um bei der Stadtwette tatkräftig mitzuhelfen. Foto: Stadt GMHütte/Niklas Otten

wie/pm Georgsmarienhütte. Am Samstag, 4. August, macht die NDR Sommertour auf dem Kirmesplatz in Oesede Station. Mit dazu gehört die Stadtwette, die am 30. Juli um 7.40 Uhr im Rathaus und live auf NDR1 bekannt gegeben wird. Und Bürgermeister Ansgar Pohlmann ist sich sicher: Die GMHütter werden die Wette für sich entscheiden.

„Der NDR ist auf uns zugekommen, ob wir uns vorstellen könnten, bei der diesjährigen Auflage mitzumachen“, berichtet Pohlmann. Und da Georgsmarienhütte ohnehin eine veranstaltungserprobte Stadt sei, könne eine derart überregional bekannte und zugleich hochkarätig besetzte Open-Air-Veranstaltung wie die NDR Sommertour ein echtes Sommerhighlight in der Hüttenstadt werden. Schließlich haben sich die Sommertouren der vergangenen Jahre meist als Publikumsmagnet erwiesen – jedenfalls immer dann, wenn auch das Wetter mitspielte.

PR-Maschine läuft

Sicher ist: Die Stadtwette auf der einen Seite, dazu ein buntes Open-Air-Programm auf der anderen Seite, und das Ganze noch live im Radio übertragen und von einer gut geschmierten PR-Maschine weit im Vorfeld vorbereitet und flankiert – das Konzept hat sich auf jeden Fall bewährt.

Dass sich die Sommertour als Publikumsmagnet erweist, hofft natürlich auch der Bürgermeister: „Die Voraussetzungen sind in jedem Fall gut.“ Schließlich habe der NDR mit den „Kings of Disco – The Former Members of Village People“ ein starkes Programm auf die Beine gestellt.

Aber auch bevor der NDR mit seinem Programm die Regie übernimmt, ist auf der Bühne auf dem Kirmesplatz schon eine Menge los. Ab 17 Uhr präsentieren „Frank und seine Freunde“ im Rahmen eines Familienprogramms eine bunte „Zappelshow“, und auch die Gewinner der Georgsmarienhütter Ferienpassaktion werden im Vorprogramm bekannt gegeben.

Vor der Party müssen die GMHütter aber noch wuppen, zumindest wenn sie die Stadtwette gegen den NDR für sich entscheiden wollen.

Und um was wird es dabei gehen? „Das wüssten wir auch gerne. Wir tappen bisher auch im Dunkeln, wenngleich der erste Sommertour-Ort schon seine Wette bekommen hat.“ Ob GMHütte – ähnlich wie die Stadt Norden, angelehnt an deren Stargäste „Die Prinzen“ – eine Kulisse bauen, Kostüme schneidern und einen Song der „Village People“ singen muss, wird sich zeigen.

Gewissheit über die Aufgabe gibt es erst am Montag, 30. Juli, wenn um 7.40 Uhr im Rahmen der Sendung „Hellwach“ bei NDR 1 Niedersachsen die Stadtwette verkündet wird. „Alle Bürger sind herzlich eingeladen, an diesem Morgen zum Rathaus zu kommen“, so Pohlmann. Gut eine Woche haben Stadt und Bürger dann gemeinsam Zeit, um die Aufgabe bis zur Party am Samstag zu lösen.

Und wie bereitet sich die Stadt auf die Wette vor? „Ohne Engagement und Mithilfe der Georgsmarienhütter geht natürlich nichts, denn die Stadtwette ist in erster Linie eine Wette für die Bürger“, betont Pohlmann, „wir von der Stadtverwaltung koordinieren die Aktion.“

Kulturbüro koordiniert

Zentrale Anlaufstelle in GMHütte ist dabei das städtische Kulturbüro. Wer also mitmachen möchte, kann sich unter Tel. 05401/850-250 melden. „Egal welche Aufgabe kommt, wir werden gegen den NDR gewinnen“, ist sich Pohlmann sicher.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN