Tag der Vereine in GMHütte Rund 30 Vereine präsentieren sich bei „Hütte engagiert“

Freuen sich auf die vielen Vereine und Verbände bei „Hütte engagiert“: Ehrenamtslotse Helmuth Köhnke und Astrid Durstewitz vom Kulturbüro der Stadt.

            

              
                Foto: Stadt GMHütte/ Niklas OttenFreuen sich auf die vielen Vereine und Verbände bei „Hütte engagiert“: Ehrenamtslotse Helmuth Köhnke und Astrid Durstewitz vom Kulturbüro der Stadt. Foto: Stadt GMHütte/ Niklas Otten

Georgsmarienhütte. Informieren – ausprobieren – mitmachen: Unter diesem Motto steht am Sonntag, 3. Juni, „Hütte engagiert“. Im Rahmen der „Kloster Klipp“ präsentieren sich 30 Vereine aus GMHütte und zeigen in einem Bereich zwischen Marktplatz und Waldbühne, warum es sich lohnt ehrenamtlich aktiv zu sein. Der „Tag der Vereine“ ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem Ehrenamtslotsen und der Stadt Georgsmarienhütte.

Wie bei einer Messe haben die verschiedenen Vereine von 14 bis 18 Uhr an einzelnen Ständen Gelegenheit sich vorzustellen und für ihr ehrenamtliches Engagement zu werben. „Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt“, betont Astrid Durstewitz vom städtischen Kulturbüro. Neben reinen Informationsangeboten, bieten viele Vereine und Verbände auch Mitmachaktionen an oder zeigen besondere Inhalte ihres Vereinslebens.

Ehrenamtliches Engagement

Der Hintergrund des Aktionstages „Hütte engagiert“: Zwar ist das ehrenamtliche Engagement in Georgsmarienhütte mit über 160 Vereinen und Verbänden gut aufgestellt und stark ausgeprägt, aber dennoch blicken viele Vereine und Verbände in eine ungewisse Zukunft. Mit dem Aktionstag soll vor allem gezeigt werden, dass es Spaß und Freude macht sich ehrenamtlich zu engagieren und das es sich lohnt mitzumachen: „Hütte engagiert“ bietet den Vereinen, Verbänden und Initiativen deshalb eine Plattform, um sich zu präsentieren, neue Mitglieder zu gewinnen oder Bürger von einem sinnvollen Engagement zu überzeugen“, so der Ehrenamtslotse der Stadt Georgsmarienhütte Helmuth Köhnke.

Sportlich dürfte es etwa beim TV Georgsmarienhütte, den Sportfreunden Oesede oder beim Georgsmarienhütter Kegelsportverein zugehen, aber auch Umweltthemen bei „Nature Kids & Teens“ oder musikalisches sowie künstlerisches Engagement mit dem Freundeskreis Museum Villa Stahmer oder dem Blasorchester GMHütte stehen auf dem Programm. Geschick und eine ruhige Hand dürften beim Schützenverein Kloster Oesede gefragt sein, wenn der erste „Hüttenkönig“ ermittelt wird.

Bunte und vielseitige Mischung

Wie man sich im Straßenverkehr sicher bewegt, richtig Erste Hilfe leistet oder bei einem Brand verhält, das zeigen die Verkehrswacht, das DRK Oesede und die Feuerwehr. Informativ dürften auch die Präsentationen der Offenen Jugendarbeit durch die Caritas, der Bildungsgenossenschaft oder des Vereins Lutherleben sein. „Ich glaube wir haben eine bunte und vielseitige Mischung der unterschiedlichsten Vereine und Verbände, sodass auf der Präsentationsstrecke einiges los sein dürfte“, so Durstewitz.

Ausgehend von der „Kloster Klipp“ auf dem Marktplatz, führt das Geschehen über die Straße „Am Markt“ bis zur Waldbühne. Dort erwartet die Besucher ebenfalls ein kleines Rahmenprogramm. Neben einem Blick hinter die Kulissen der Waldbühne Kloster Oesede, sorgen das Hüttenblechtett, das Blasorchester und die Schützenkapelle für musikalische Unterhaltung. Den gesamten Nachmittag wird zudem eine „Bimmelbahn“ durch Kloster Oesede fahren, um über die Klosterpforte und der „Kloster Klipp“ zur Waldbühne zu gelangen. Besucher werden zudem darum gebeten auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückzugreifen.

Mehr Informationen

Weitere Infos rund um „Hütte engagiert“ erteilt Frau Astrid Durstewitz vom Kulturbüro der Stadt Georgsmarienhütte unter astrid.durstewitz@georgsmarienhuette.de oder unter 05401/850–114.