Kleiner Ball - großes Glück Minigolfanlage in GMHütte startet in die neue Saison

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Saisonauftakt auf der Minigolfanlage am Südring mit traditionellem Turnier Schüler gegen Lehrer. Mit dabei: Bürgermeister Ansgar Pohlmann und Projektleiter Thomas Hamm (rechts). Foto: Andreas WenkSaisonauftakt auf der Minigolfanlage am Südring mit traditionellem Turnier Schüler gegen Lehrer. Mit dabei: Bürgermeister Ansgar Pohlmann und Projektleiter Thomas Hamm (rechts). Foto: Andreas Wenk

awen Georgsmarienhütte. Für Reinhard Pfeffer ist es ein perfektes „Dreigestirn“ aus dem Minigolf-Club GMHütte, der Schülergenossenschaft „Coole Schule“ der Sophie-Scholl-Schule und der Stadt. Am Dienstag startete die Anlage mit dem traditionellen Schüler-Lehrer-Turnier in die neue Saison.

Als Zaungast mit dabei: Bürgermeister Ansgar Pohlmannt: „Man muss sich das immer wieder vor Augen führen, wie das hier vor sieben Jahren ausgesehen hat.“ Damals habe es eine unglückliche Pachtsituation gegeben. Dann kam die Idee auf, den Betrieb der Anlage zunächst übergangsweise in die Hände der Schülergenossenschaft zu geben. Ein Glücksfall, wie sich herausstellte, denn aus dem Provisorium ist eine Art „Langzeitpraktikum“ geworden, so Thomas Hamm, der das Projekt als Lehrer gemeinsam mit dem pädagogischen Mitarbeiter Ralf Ingenpass leitet. Im Mittelpunkt steht dabei die Berufsorientierung der Schüler.

Bundesweit einmalig

„Damit spielen wir in der Bundesliga“, begeistert sich Pohlmann, auch wenn der Minigolfclub in der Bezirksliga um Punkte kämpft. „Das ist bundesweit einmalig“ ergänzt Pfeffer, der nicht nur die Zusammenarbeit mit Stadt und Bauhof lobt, sondern auch die Schüler. Die pflegen den Minigolfplatz bis hin zu den sanitären Anlagen, sorgen für das gastronomische Angebot und organisieren den Spielbetrieb. Vor drei Jahren hat sich dann der Minigolfclub gegründet. Der hat hier seinen Heimatplatz und unterstützt das Schülerprojekt.

Erweiterung ist für 2019 in Planung

Für Hamm ist es auch wichtig, dass sich die Anlage immer wieder verändert. Nachdem im vergangenen Jahr ein Container für Schläger, Bälle und Geräte angeschafft wurden, stehen in diesem Jahr Pflasterarbeiten für eine neue Terrasse an. Unter der Anleitung von Volker Beermann haben sich zehn Schüler für den Knochenjob gemeldet. Eine Erweiterung ist für 2019 bereits in Planung. Stolz ist Hamm vor allem auf die Schüler: „In all den Jahren haben sie und nicht einmal im Stich gelassen“, lobt er die Zuverlässigkeit und Ernsthaftigkeit, mit der die jungen Leute ans Werk gehen. Dass ständig etwas Neues entsteht und sich die Anlage weiter entwickelt, bietet nicht nur neue Perspektiven für die Berufsorientierung, das ist auch ganz im Sinne der Stadt als Eigentümer.

Die Minigolfanlage am Südring ist bis Oktober mittwochs bis freitags von 15 bis18 Uhr, samstags von 14- bis 18 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 12 bis 18 Uhr geöffnet, auch und gerade in den Ferien.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN