Belgische Schäferhunde wetteifern in Slowenien Georgsmarienhütterin nimmt mit ihrem Hund an Weltmeisterschaft teil

Von Carolin Hlawatsch


Georgsmarienhütte/Osnabrück. Auf zur Weltmeisterschaft der belgischen Schäferhunde heißt es für Mechthild Trendl aus Georgsmarienhütte und ihren Malinois Diva. AmMontag reisen die beiden in die slowenische Kleinstadt Ajdovščina, um mit Schäferhundehaltern aus 25 Nationen und deren sportlichen Vierbeinern zu wetteifern.

Eine Zeit intensiven Trainings liegt hinter der dreijährigen Hündin und ihrer Besitzerin. Seit Februar 2017 übt Mechthild Trendl, Ausbildungswartin beim Hundesport-Team Osnabrück, mit Diva regelmäßig „Obedience“. Bei dieser Hundesportart geht es vor allem um die perfekte Kommunikation zwischen Mensch und Hund. Verschiedene Übungen müssen dabei nacheinander fehlerfrei ausgeführt werden. Der Hund muss ein kontrolliertes Verhalten in unterschiedlichen Situationen zeigen. Eine große Herausforderung beim Obedience ist die Distanzarbeit, bei der das Tier auch mit größerem Abstand zum Halter bereitwillig gehorchen sollte. Schon mit ihrer älteren Malinois-Hündin Püppie trainierte Mechthild Trendl den Obedience-Sport und weiß deshalb aus Erfahrung, dass hohe Konzentration sowohl vom Hund als auch vom Halter gefordert wird. „Man muss während des Trainings eine Balance finden, sodass der Hund einerseits sehr freudig arbeitet, andererseits aber nicht in Übereifer verfällt und übermütig springt“, erklärt sie.

Qulifikation gemeistert

Zwei Qualifikationsprüfungen für die WM der Fédération Mondiale du Berger Belge (FMBB) liegen hinter dem Duo Mechthild-Diva. Dabei errangen sie im Juli 2017 in Hiddenhausen den ersten Platz, im November in Kempen Platz zwei. Auch die Teilnahme an der elften Deutschen Meisterschaft der belgischen Schäferhunde am 17. September in Erkelenz verlief erfolgreich. Der dortige siebte Platz brachte ihnen Extrapunkte für die WM-Qualifikationsbedingungen. Ihrer ersten WM-Teilnahme steht nun nichts mehr im Weg.

Eine der jüngsten teilnehmenden Hunde

In Slowenien wird Diva (3) eine der jüngsten teilnehmenden Hunde sein. Die Malinois-Hündin stammt aus der bayrischen Zucht „Vom Clan der Wölfe“ aus der noch vier weitere tierische Kollegen dabei sein werden. In der Sparte Obedience tritt Diva mit elf Schäferhunden für Deutschland an. Wenn Aufregung und Zeit es erlauben, wird Mechthild Trendl zusammen mit rund 10000 erwarteten Zuschauern auch die Wettkämpfe in den anderen Sportarten Agility, Cani Cross und Mondioring verfolgen. Ein buntes Bild wird sich für die Hundefreunde ergeben, starten doch nicht nur kurzhaarige Malinois, sondern auch die drei weiteren Varietäten belgischer Schäferhunde: Der rauhaarige Laekenois, der schwarze, langhaarige Groenendael und der rotbraune, langhaarige Tervueren.

Siebentägige WM

Mit dem Wohnmobil wird Mechthild Trendl über Österreich nach Slowenien reisen und nach der siebentägigen WM zusammen mit Diva und Püppie noch ein wenig das vielseitige Land mit dem adriatischen Meer, dem türkisen Fluss Soča, dem Karawanken Gebirge und der Hauptstadt Ljubljana erkunden, bevor es dann wieder zurück nach Niedersachsen geht.