Neueröffnung am Donnerstag Brörmanns „100% hausgemacht“ ab sofort in Oesede

Von Monika Vollmer

In der Oeseder Strasse 88 bietet das Feinschmecker-Team Brörmann „100% hausgemacht“ ab sofort einen täglichen Mittagstisch. Von links nach rechts: Andrea Guss, Inhaber Stefan-Heinrich Brörmann, Rita Lasarzick und Beate Meldau. Foto: Monika VollmerIn der Oeseder Strasse 88 bietet das Feinschmecker-Team Brörmann „100% hausgemacht“ ab sofort einen täglichen Mittagstisch. Von links nach rechts: Andrea Guss, Inhaber Stefan-Heinrich Brörmann, Rita Lasarzick und Beate Meldau. Foto: Monika Vollmer

mvo Georgsmarienhütte. In der Oeseder Straße 88 eröffnet Stefan-Heinrich Brörmann seine sechste Filiale. Er Konzentriert sich auf den Mittagstisch. Das Angebot umfasst täglich vier bis fünf frisch zubereitete Gerichte, natürlich „100 % hausgemacht“.

Mitte März begannen die Umbauarbeiten in der ehemaligen Gaststätte Uthmann. Richtig viel getan werden musste nicht und so sind die Arbeiten nach nur wenigen Wochen abgeschlossen. Eine moderne Essenstheke ersetzt die frühere Getränketheke, die Wände erhielten einen frischen Anstrich und das ein oder andere neue Leuchtobjekt setzt moderne Akzente. Insgesamt 80 Sitzplätze bietet die gemütlich, rustikale Location und bei schönem Wetter lockt ein kleiner Biergarten mit zusätzlichem Platzangebot.

Sechste Filiale

Stefan-Heinrich Brörmann eröffnet seine sechste Filiale unter dem Konzept „100 % hausgemacht“. Der Name ist Programm. Alle Gerichte werden von acht Mitarbeiterinnen in Osnabrück in der Haster Großküche jeden Tag frisch vorbereitet. Hier ist Handarbeit gefragt, egal ob beim Kartoffelschälen, Gemüse schnippeln, Schnitzel panieren oder Quark anrühren. Die Menüs nach Hausfrauenart werden später vor Ort frisch gebraten oder gegart. Mehr aus Georgsmarienhütte lesen Sie hier.

Gelockt werden die Kunden in Oesede mit geräuchertem Kasslerbraten, Grillhaxe, Hühnerfrikassee, Jägerschnitzel, Rinderrouladen, Rote Beete Frikadellen oder verschiedensten Eintopf- und Suppengerichten. Neben täglich festen Gerichten gibt es wechselnde Tagesgerichte und zwei Desserts.

„Kein Stress“

Noch weiter expandieren möchte Brörmann aktuell nicht. „Mehr muss auch gut sein“, philosophiert er. „Man muss das Ganze noch gerne machen, kein Stress. Dabei wollen wir es belassen“. Mit drei Angestellten ist das Team in Oesede ab sofort für seine Kunden da. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Samstag, jeweils von 11 bis 15 Uhr.