Kleine Feiern, große Party Von nachbarschaftlich bis Riesenfeier: Osterfeuer im Südkreis

Meine Nachrichten

Um das Thema Georgsmarienhütte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Südkreis. Ostersonntag. Osterfeuer erhellen die Nacht und symbolisieren den Sieg der Sonne über den langen Winter. Auch im Osnabrücker Land feiern Menschen das traditionelle Brauchtum. Von privat bis zur größten Party des Jahres reicht das Angebot im Südkreis. Ein Überblick über die öffentlichen Feiern.

In Borgloh feiert der Bund der katholischen Landjugend (BKLJ) mit dem Osterfeuer die vermutlich größte Feier, die der Südkreis im Jahreslauf erlebt. Sicherheitsdienst, abgesperrte Straßen und mehrere Tausend Quadratmeter großes Festivalgelände inklusive. Alleine die drei aufgebauten Festzelte überspannen eine Fläche von 2000 Quadratmetern. Eine Garderobe, fünf Bars und zwei Bereiche, einer davon für die Besucher über 30 Jahren, sind in den Zelten.

Mehr als 3000 Besucher in Borgloh

Die Band „Live and famous“ spielt im Wechsel mit den Discjockeys der der Showdisco Starlight. Die Lichtschau fährt auf, was die Technik zu bieten hat. In zwei Außenbereichen sind sanitäre Anlagen sowie weitere Getränke- und Essbuden aufgebaut. 3200 Besucher kamen im vergangenen Jahr zu dem Fest. In diesem Jahr wollen die Organisatoren die 3500 knacken. Das eigentliche Osterfeuer brennt einige Meter abseits auf einem Acker. Zu ihm kommen am frühen Abend vor allem Familien. Die eigentliche Party beginnt zwischen 22 und 23 Uhr.

Etwas ruhiger in Bad Rothenfelde

Zu dieser Zeit ist das Feuer in Bad Rothenfelde schon fast wieder vorbei. Im Konzertgarten des Kurgartens treffen sich ab 19 Uhr 400 bis 500 Menschen und sitzen auf Bierzeltgarnituren um ein vergleichsweise klein wirkendes Feuer aus Buchenholzscheiten. Hier qualmt nichts, das eigens gekaufte Holz ist trocken und brennt sauber ab. Das ist der dichten Bebauung im Zentrum von Bad Rothenfelde geschuldet. Die Gäste genießen bei eher frischen Temperaturen Glühwein und die Musik des Serenata Ensembles, das im Musikpavillon aufspielt.

Nachbarschaftliches Fest

Im Bad Iburger Stadtteil Glane hat die Freiwilllige Feuerwehr auf dem Gelände der Baumschule Nagel einen beachtlichen Holzhaufen errichtet, der außen mächtige Stämme aufschichtet und im Inneren mit der osterfeuerlichen Mischung aus Reisig und Gartenabfällen aufwartet. Hier ist das Brauchtum vor allem ein nachbarschaftliches Fest mit Rollenbahn, Hüpfburg und Feuertrog zum Stockbrot braten. Schon am späten Nachmittag kommen die ersten Besucher. Da brennt das Feuer, das traditionell zwischen 18 und 19 Uhr entzündet wird, noch gar nicht.

Klönschnack nach dem Gottesdienst

Um Punkt 18 Uhr entzündet auch die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Oesede ihren Holzhaufen. Auf dem Gelände von Bauer Potthoff, zwischen Hof und Michaelisschule, am Rand des Parkplatzes an der Graf-Stauffenberg-Straße, steht neben den üblichen Verzehrgelegenheiten auch ein kleines Zelt mit Glühwein, Kinderpunsch und Popcorn. Viele Besucher kommen nach dem abendlichen Gottesdienst auf einen Klönschnack vorbei und genießen die Flammen aus dem Holzhaufen, den die Feuerwehr in beinahe einer Woche aus zahlreichen Spenden der Bevölkerung vor allem mit Grünschnitt aufgebaut und mehrfach umgeschichtet hat.

Platzkonzert in Bad Laer

Auf dem Blomberg in Bad Laer beginnt das Osterfeuer traditionell schon um 16 Uhr mit einem Platzkonzert der Musikkapelle Bad Laer. Da es sich um eine Veranstaltung der Gemeinde handelt, hat der Bauhof mehrere Kubikmeter Tannenbäume aufgeschichtet, die vom stellvertretenden Bürgermeister Holger Knemeyer und einem der ältesten Bürger, Siegfried Freye, gegen 16.30 Uhr entzündet werden. Für die Verpflegung zeichnet die Kaiserwache des Schützenvereins verantwortlich, Brandwache hält die örtliche Feuerwehr. Nachmittags pilgern viele Familien zum Feuer, aber abends gehört das Fest der Jugend.

Viel Holz in Glandorf

Den wohl größten Holzhaufen hat die BKLJ in Glandorf aufgeschichtet. Auch hier hat die Bevölkerung Grünschnitt gespendet, der am Vortag von den Aktiven der 400 Mitglieder zusammengetragen und aufgeschichtet worden ist. In diesem Jahr erbrachte die Sammlung besonders viel Holz. Die Flamme für das Feuer haben die Jugendlichen zuvor im Gottesdienst von der Osterkerze der Kirchengemeinde geholt. Im benachbarten und beheizten Festzelt sowie unter dem Fallschirm, der davor aufgespannt ist, feiern später rund 750 vorwiegend jüngere Menschen bis in den frühen Morgen. Als Fixpunkt im Kalender der Gemeinde kommen zu dem Fest auch zahlreiche ehemalige Glandorfer, um ihre Freunde wiederzusehen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN