Oldie-Party im GMHütter Spieleparadies Harderberger Zappel-Arena wird Samstag zur Disco

Von Wolfgang Elbers

Rock’n’Roll-Sound und Bühnenshow: The Beat Balls stehen am Samstag ab 21 Uhr bei der „Golden Oldie Night“ in der GMHütter Zappel-Spielarena im Stadtteil Harderberg auf der Bühne. Der Eintrittspreis beträgt im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse 12 Euro. Foto: Ebel-MusikverlagRock’n’Roll-Sound und Bühnenshow: The Beat Balls stehen am Samstag ab 21 Uhr bei der „Golden Oldie Night“ in der GMHütter Zappel-Spielarena im Stadtteil Harderberg auf der Bühne. Der Eintrittspreis beträgt im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse 12 Euro. Foto: Ebel-Musikverlag

Georgsmarienhütte. Auf die Idee muss ein Veranstalter erst mal kommen: In der rund 300 Sitzplätze bietenden Zappel-Spielarena an der GMHütter Raiffeisenstraße, wo ansonsten Kinder ihren Spaß haben, steigt am kommenden Samstag ab 21 Uhr eine „Golden Oldie Night“. Betreiber Frank Acker: „Wir sind jetzt rund drei Jahre am Standort. Wenn die Premiere ein Erfolg wird, sind weitere solcher Events für ein älteres Publikum denkbar.“

Die zum Spieleparadies umgebaute ehemalige Tennishalle am Harderberg verfügt über alles, um schnell zur Veranstaltungslocation zu werden: Es gibt dort eine kleine Bühne, auf der Acker auch schon häufiger mit seiner „Frank und seine Freunde“-Show kleine Fans begeistert hat, eine Licht-Anlage ist fest installiert, und vor dem Auftrittsbereich ist genug Platz für eine Tanzfläche. Der Hausherr: „Wir haben alles vor Ort, um hier auch Konzerte und Partys durchzuführen. Ausreichend Stühle für Sitzplätze sind auch vorhanden.“

Idee von Geschäftspartner Ebel

Die Idee zur „Golden Oldie Night“ hatte allerdings Geschäftspartner Gerd Ebel, der in der Region noch bestens durch von Ende der 80er bis 2002 in der Osnabrücker Stadthalle durchgeführten Ebel-Partys bekannt ist. Frank Acker: „Wir kennen uns seit Langem, und nachdem Gerd Anfang des Jahres das Management der Rock’nRoll-Band „The Beat Balls“ aus Diepholz übernommen hat, ist natürlich auch ein Auftritt in GMHütte ins Auge gefasst worden.“

Am Samstag wird jetzt am Harderberg gerockt und alles ist garantiert „handgemacht und live“, denn „The Beat Balls“ stehen für authentischen „Rock’n Roll“-Sound sowie Beat und Surfmusik der 50er und 60er Jahre. Zum Equipment der aus Carsten Politzky (GItarre/Gesang), Helmut Waldhof (Bass/Gesang), Ingo Hoffmann (Gitarre/Gesang) unn Wolfgang Roggen bestehenden Band gehören deshalb auch Original-Verstärker sowie Gitarren, Schlagzeug und Mikrofone aus der Zeit. Da passt, dass die Vier eine Zeitreise in die „goldene Epoche des Rock’n’Roll“ versprechen.

Das Repertoire reicht von Songs von Chuck Berry, Buddy Holly, Jerry Lee Lewis, Elvis, den Everly Brothers, Beach Boys oder den Beatles bis zu Instrumental-Klassikern von den Shadows oder den Spotniks. In den Live-Pausen legt dann der bekannte DJ Hardy aus Osnabrück auf .

Mitte März weiterer Standort in Melle

„Wir warten mal ab, wie die Resonanz am Samstag ist. Aber es liegt natürlich auf der Hand, die Spielarena auch für solche Termine zu nutzen, denn wir schließen die Halle sonst um 19 Uhr ab, und dass war es dann“, zeigt sich Frank Acker offen, in der Location neue Angebote zu etablieren. „Am Samstag kommen möglicherweise viele, die uns sonst vom Besuch mit den Enkelkindern her kennen“, sieht er durchaus eine Marktlücke, zumal es ansonsten „in GMHütte keinen Veranstaltungsort für solche Partys“ gebe.

Der Kinder-Entertainer ist weiter voll ausgelastet: Rund 100 Termine absolviert er dieses Jahr mit dem „Frank & seine Freude“-Programm, und auch das Spielarenen-Konzept wird ständig weiter entwickelt: In Kürze kommt nach der Osnabrücker Hoppla-Spielarena an der Winkelhausenstraße und GMHütte jetzt der dritte Standort hinzu: Mitte März ist in Melle Eröffnung.