Ein Artikel der Redaktion

Zwei Tage Seemeile Karibisches Flair am Speicherbecken Geeste

14.07.2013, 12:36 Uhr

Die sechste Geester Seemeile stand unter der Flagge der Piraten. Dazu passend gab es für die Erwachsenen am Samstagabend eine Salsa-Party mit karibischem Flair und am Sonntag ein Piratenfest für die ganze Familie am Strand des Sees auf der Grenze zwischen Geeste und Lingen. Die Besucherzahlen der Vorjahre wurden bei bestem Wetter übertroffen.

Egal ob das Herz für Salsa, DJ-Musik oder Livesongs schlägt – zum Auftakt der Seemeile wurden alle Geschmäcker zumindest musikalisch getroffen. Auf drei verschiedenen Terrassen an der Deichkrone begann am Samstag der erste Teil des Programmes. Dabei versprach die erste Terrasse einen bunten Abend mit allen aktuellen Songs. Der DJ baute in diesem Jahr sein Pult unter einem Vordach auf. Auf der Nachbarterrasse hatte der Emsland Salsaclub die musikalische Hoheit und nutze diese geschickt, sodass ein bisschen karibisches Flair am Speicherbecken zu verspüren war.

Ähnlich wie in den vergangenen Jahren begann die Gruppe des Theaterpädagogischen Zentrums (TPZ) Lingen mit einem Workshop für alle, die bei Salsa eher an die Soße, als an einen Tanz denken. Unter den Bastsonnenschirmen konnten die Besucher schnell für die Musik begeistert werden. Immer mehr Paare trauten sich auf die Tanzfläche. Der Leiter der Salsa-Gruppe, Clemens „Clemente“ Niers, zeigte sich äußerst zufrieden, denn in diesem Jahr konnte die gesamte Abendveranstaltung Open Air stattfinden. Auf der etwas neben dem Restaurant gelegenen großen Bühne trat bis 1 Uhr die Band „Duck’n cover“ auf. Sie orientierte sich musikalisch an Country und Rock. Nur einige Mutige trauten sich trotz der aufziehenden Kälte von den Stehtischen und tanzten bei einer gemütlichen Atmosphäre.

Am Sonntagmittag enterten Familien das Speicherbecken. Kinder hatten die Möglichkeit ihre Piratenqualitäten in verschieden Spielen unter Beweis zu stellen. Dabei sammelten sie Muscheln und Edelsteine durch die sie Zugang zur Piratenmannschaft und somit zu einem Schatz erlangten. Es ging also um Ruhm und Ehre für hunderte kleine Besucher. Abgerundet wurde das Programm durch eine Luftballonaktion der AOK. Neben dem Stelzenläufer John und einem Piratenzauberer sorgte Christian Hüser mit seinen Liedern und der Shantychor Geeste für große Begeisterung.

Organisiert wurde das Familienfest von der Gemeinde Geeste, dem Landkreis Emsland und dem A&O Veranstaltungsservice. Von der Deichkrone bis zum Seglerschulhaus säumte sich der Trödelmarkt um den See. Das Angebot locke nicht nur Emsländer an. Mehrere tausend Besucher ließen sich die zahlreichen Angebote nicht entgehen.

Mehr Informationen gibt es unter www.geester-seemeile.de.