Ein Artikel der Redaktion

Zwei Autos beteiligt Unfall mit drei Schwerverletzten in Geeste

Von Ina Wemhöner | 04.07.2014, 13:01 Uhr

Drei Menschen sind am Freitag bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Pkw auf der Varloher Straße in Geeste verletzt worden.

Ein 61-jähriger Opel-Fahrer fuhr gegen 9.30 Uhr mit einem sechs Meter langen Anhänger der Verkehrswacht Meppen, der mit einem Aufprallsimulator beladen war, in Richtung Meppen. Aus bisher ungeklärten Gründen verlor der Geester die Kontrolle und gerieten so stark ins Schleudern, dass sich das Gespann auf der Fahrbahn überschlug und mit einer Volvo Limousine kollidierte, da der 77-jährige Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Die Insassen der Limousine, ein Ehepaar aus Sögel, wurden bei dem Unfall schwer verletzt und auch der Opel-Fahrer zog sich durch die Wucht des Aufpralles schwere Verletzungen zu.

Um die Insassen der Fahrzeuge zu retten, mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Meppen mit hydraulischen Geräten die Fahrzeugtüren zunächst heraushebeln. Anschließend kamen die drei Unfallbeteiligten in die Krankenhäuser Meppen und Lingen.

Die Einsatzkräfte waren über Stunden mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. Der Sachschaden wird von der Polizei Meppen auf etwa 70000 Euro geschätzt. Die Kreisstraße 229 wurde über Stunden gesperrt, um die Fahrzeugteile zu beseitigen.

Weitere Nachrichten aus Geeste finden Sie unter www.noz.de/geeste