Ein Artikel der Redaktion

Haus des inneren Friedens Warum es seit 20 Jahren in Geeste eine Autobahnkapelle gibt

Von pm | 16.11.2020, 11:55 Uhr

Bereits bei der Planung der Autobahn A 31 im Jahr 1978 entstand der Wunsch nach einer Autobahnkapelle. Mitglieder des Geester Heimatvereins und des Gemeinderats äußerten die Idee, Autofahrern einen Ort der inneren Einkehr zur Verfügung zu stellen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden