Ein Artikel der Redaktion

Radfahrertreff am Speichersee Geeste bereitet sich auf das Anradeln 2015 vor

Von Manfred Fickers | 22.07.2014, 18:00 Uhr

Die Vorbereitungen für den Start in die Radtourensaison 2015 im Emsland laufen bereits in der Gemeinde Am 26. April soll der Speichersee Treffpunkt von circa 1200 Radlern aus dem gesamten Kreisgebiet sein.

Erster Gemeinderat Hans Hanenkamp gab dem Ausschuss für Touristik und Kultur einen Bericht. Das „touristische Juwel“ Speichersee soll an diesem Tag so richtig glänzen, forderte der Ausschussvorsitzende Bernd Klein. Die Voraussetzungen sind gut, wie sich bei Abstimmungsgesprächen mit der Emsland Touristik ergeben hat, berichtete Hanenkamp. Nach den Erfahrungen beim regnerischen Anradeln 2014 mit dem Zielort Langen werden Vorbereitungen getroffen, um alle Teilnehmer unter Dach oder unter Zeltplane unterbringen zu können. Organisiert werden ein Bühnenprogramm, Sitzgelegenheiten, Orientierungshilfen für die Gäste, Fahrradparkplätze mit mindestens 50 E-Bike-Stationen, Verpflegung, Tombola, Ausstellung und Präsentationen. Die Vereine sind eingeladen, sich am Bühnenprogramm und mit Aktionen zu beteiligen.

Gut gefallen haben den Teilnehmern in diesem Jahr die bunt geschmückten Fahrräder, die in Langen als Blickfänge aufgestellt waren. Franz-Josef Sahnen (CDU) schlug vor, alle Ortsteile der Gemeinde einzubeziehen. Zumindest die Ortseingänge sollten geschmückt werden, ergänzte Meinolf Topphoff (CDU). Peter Kramer (SPD) empfahl die Farben des Gemeindewappens, grün-weiß, zu bevorzugen. „Ich bin froh, dass die Gemeinde Geeste sich für das Anradeln entschieden hat.“ Er forderte dazu auf, das Gelände am Speichersee besser zu pflegen. Dem stimmte Helmut Koers (CDU) zu und nannte Stellen mit Reparaturbedarf. Topphoff schlug vor, das Nebeneinander von Wohnmobilstellplatz und Parkplatz neu zu regeln, um die Flächen besser ausnutzen zu können.

Als Erfolg wertete Hanenkamp die Geester Seemeile. Am ersten Abend kamen circa 1500 Gäste, die Musik unterschiedlicher Art im Bühnenbereich, der Salsa-Terrasse und der Bar am Restaurant der Deichkrone hören und dazu tanzen wollten. Am Sonntag herrschte ebenfalls reger Betrieb, bei dem die Besucherzahl vom Vorabend sicher deutlich übertroffen wurde.

Kurz vor dem Abschluss stehen die Vorbereitungen für das Shanty-Open-Air am Speichersee, am Sonntag, 10. August, bei dem ab 12.30 Uhr neun Chöre auf drei Bühnen zu hören sind. Vier Chöre aus den Niederlanden und vier aus Deutschland sind dann zu Gast beim Shantychor Geeste.

Als vorbildlich bezeichnete Peter Kramer den jüngsten Abschnitt beim Ausbau der Dortmund-Ems-Kanal-Radroute zum Premium-Radweg. Jetzt ist das gesamte Gemeindegebiet von Varloh bis Osterbrock durchgängig befahrbar.

Weitere Berichte aus Geeste: www.noz.de/geeste