Ein Artikel der Redaktion

10,5 Millionen Kubikmeter Wasser fehlen Pferd, Schild, Tanne: Darum sieht das Speicherbecken so aus

Von Julia Mausch | 02.11.2018, 18:59 Uhr

Das Speicherbecken in Geeste soll zur Touristenattraktion werden. Eigens dafür wird derzeit ein Tourismuskonzept erarbeitet. Derzeit gar nicht nötig, denn zahlreiche Schaulustige reisen zu dem See. Der Grund: Plastikpferde, Tannenbäume und Verkehrsschilder tauchen aus dem Wasser auf.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche