Ein Artikel der Redaktion

Ingo Mertineit Radiomoderator aus Dalum talkt mit Promis

Von Carola Alge | 11.04.2012, 06:03 Uhr

Musik hat Ingo Mertineit schon als Kind fasziniert. Als der Dalumer im Alter von etwa sieben Jahren zu Weihnachten sein erstes Keyboard bekam, ging die Post daheim so richtig ab. Nicht viel größer als eine PC-Tastatur war das Miniinstrument. Der 32-Jährige besitzt es noch heute. Bei einem Blick auf das Teil schmunzelt er. Es hat so gar nichts von der Hightech, die ihn heute umgibt.

Hightech in seinem Studio bei der Ems-Vechte-Welle in Lingen. Ehrenamtlich wirkt der junge Mann mit der Kurzhaarfrisur dort, hat seit 15 Jahren seine eigene Sendung: Alle 14 Tage präsentiert er dort sein „StarClub Magazin“. Bei dem Lokalradiosender ist Mertineit damals per Zufall gelandet: „Irgendwie war ich plötzlich auf deren Testschleife, als ich die Frequenz eines anderen Radiosenders einstellen wollte.“ Kurz darauf gab es ein Treffen mit dem heutigen Geschäftsführer des Senders. Der war von Mertineits Programmvorschlägen begeistert. Sein „Künstlertreff“ war aus der Taufe gehoben, ging am 25. Oktober 1997 zum ersten Mal auf Sendung – live.

Etabliert hat sich die Sendung dann als „StarClub Magazin“. Ob Promifriseur Udo Walz, Sänger Olaf von den „Flippers“, Richterin Barbara Salesch, Heidi Kabel oder diverse Simpsons-Synchronsprecher – mit allen hat er bereits live via Telefonschaltung getalkt.

Bei den Gesprächen geht es oft lustig zu. So lustig, dass Mertineit während laufender Sendung vor Lachen schon vom Stuhl gefallen ist – und die Hörer waren live dabei. Mehr dazu, zu seinen Promis und zu seinem Radio Song Contest, dessen Finale am 14. April über den Sender geht, lesen Sie am Donnerstag in Ihrer Tageszeitung.