Ein Bild von Manfred Fickers
30.10.2017, 14:54 Uhr WER ZAHLT, REDET MIT

Anlieger müssen in Geeste für Straßen mitbezahlen

Ein Kommentar von Manfred Fickers


Der Rat Geeste hat darüber debattiert, wie die Kostenlast für Schäden an Brücken und Straßen in Gemeindebesitz gerecht verteilt werden kann. Foto: Tobias BöckermannDer Rat Geeste hat darüber debattiert, wie die Kostenlast für Schäden an Brücken und Straßen in Gemeindebesitz gerecht verteilt werden kann. Foto: Tobias Böckermann

Geeste. Es bleibt in Geeste bei der Erhebung von Anliegerbeiträgen für den Ausbau und die Grunderneuerung von Straßen.

Der Beschluss des Gemeinderats ändert nichts daran, dass die Beteiligung an den Straßenbaukosten eine hohe Belastung für Grundstückseigentümer darstellt. Der Vorschlag der UWG, über höhere Steuern diese wiederkehrenden finanziellen Kraftakt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN