Servicepunkt in Dalum eröffnet Glasfaser für die Gemeinde Geeste

Am neuen Servicepunkt in unmittelbarer Nähe zum Rathaus in Geeste-Dalum trafen sich (von links) Hans Hanenkamp von der Gemeinde Geeste, Jens Meyering (Projektmanager Deutsche Glasfaser) sowie die beiden Mitarbeiter im Servicepunkt, Chantal Klostermeier und Andrej Bassauer. Foto: Lukas HemeltAm neuen Servicepunkt in unmittelbarer Nähe zum Rathaus in Geeste-Dalum trafen sich (von links) Hans Hanenkamp von der Gemeinde Geeste, Jens Meyering (Projektmanager Deutsche Glasfaser) sowie die beiden Mitarbeiter im Servicepunkt, Chantal Klostermeier und Andrej Bassauer. Foto: Lukas Hemelt

Geeste. Das Telekommunikationsunternehmen Deutsche Glasfaser hat einen Servicepunkt in Geeste-Dalum eröffnet. Dort können Einwohner einen Vertrag für schnellere Internetangebote abschließen. Beteiligen sich mindestens 40 Prozent der Einwohner, wird das Unternehmen Glasfaserleitungen nach Dalum führen.

Nach Emsbüren, Gildehaus, Salzbergen und Spelle tritt die Deutsche Glasfaser nun auch in der Gemeinde Geeste an, um den Einwohnern schnelles Internet zu bieten. Die einzige Hürde: 40 Prozent der privaten Haushalte müssen mitmachen. Erst dann könne man mit dem Ausbau der Glasfaser-Leitungen beginnen, erklärt Jens Meyering, Projektmanager bei der Deutschen Glasfaser.

Dazu eröffnete nun in Dalum direkt neben dem Rathaus ein Servicepunkt. „Hier können sich die Leute eintragen und einen Vertrag abschließen“, wirbt Meyering für den schnellen Internetanschluss, der 100 bis 500 MBit pro Sekunde im Up- und Download bietet. Bis zum 22. Mai 2017 sei Zeit, sich einen Anschluss zu sichern.

In der ersten Ausbaustufe sollen die Kerngebiete der Gemeinde (Dalum, Dalum Rull, Geeste, Groß Hesepe, Klein Hesepe, Osterbrock) erreicht werden, die Randgebiete sollen zeitnah folgen. „Unser Ziel ist es, die ersten Haushalte zu Weihnachten an die Glasfaser angeschlossen zu haben“, sagt Meyering.

Standortvorteil

„Leistungsfähige Internetanschlüsse sind heute mehr denn je nicht nur ein Standortvorteil für ein Unternehmen, sondern auch für die Grundversorgung unserer Bürgerinnen und Bürger ein immer bedeutenderer Aspekt“, sagte Hans Hanenkamp von der Gemeinde Geeste, der dem neuen Servicepunkt einen Besuch abstattete. Er rief die Unternehmen und die Bürgerschaft der Gemeinde auf, aktiv an der Verbesserung der Infrastruktur mitzuwirken. „Jetzt sind alle gefordert, dass wir die 40 Prozent schnell erreichen oder sogar überschreiten“, hofft Hanenkamp auf ein erfolgreiches Wiedersehen am 22. Mai. „Hoffentlich können wir dann feststellen, dass wir locker mit einem kurzen Anlauf die Messlatte übersprungen haben.“

(Weiterlesen: Herzlake erhält schnelles Internet per Glasfaser)

Die Servicepunkt der Deutschen Glasfaser, Am Rathaus 9 in Geeste-Dalum, hat ab sofort dienstags bis freitags von 14 bis 19 Uhr sowie samstags von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Informationen zum Glasfaser-Anschluss gibt es auch bei den ortsansässigen Unternehmen Cosse in Dalum sowie Elektro Stüwe in Osterbrock. Weitere Informationen erteilen die Unternehmen auch in dieser Woche auf Infoabenden in den beteiligten Ortsteilen.


0 Kommentare